27 Jan 2016
Januar 27, 2016

Zeugnistag!

0 Kommentare

Liebe Blogleser,

es ist wieder soweit. Das 1. Schulhalbjahr geht zu Ende und es wird Bilanz gezogen: Heute ist Zeuginstag.

Guten Noten – schlechte Noten – wo stehe ich?

Viele SchülerInnen mögen diesen Tag überhaupt nicht und haben Bammel vor dem Zeugnistag.

Werfen Sie einen Blick auf Ihr Zeugnis: Wo stehen Sie?

Haben Sie gute Noten oder in der Qualifikationsphase viele Punkte erzielen können? Gibt es klare Vorlieben bei den gut benoteten Fächern? Hängen Ihre Noten mit der Liebe oder Abneigung zum unterrichtenden Lehrer zusammen.

Nicht immer geben Ihre Noten tatsächlich Auskunft darüber wie gut Sie die Fachinhalte und Kompetenzen eines Schulfaches beherrschen.

Zeugnis

Sieht so Ihr Idealzeugnis aus? Welche Noten machen Sie glücklich? Was sagen diese Noten über Sie aus!

Zeugnistag nutzen: ein Tag zum inne halten!

Allerdings sollten Sie die Halbjahresbilanz für sich nutzen und sich fragen wie Sie zu dieser Bewertung gekommen sind!

So sollten Sie den Zeuginstag (in vielen Bundesländern ist ja an diesem Tag nach der 3. Schulstunde schon Unterrichtsschluss) dazu nutzen inne zu halten und Ihre eigene Bilanz aufzustellen.

Lassen Sie sich das vergangene Halbjahr für jedes Schulfach (oder wenigstens für Ihre Abiturprüfungsfächer) durch den Kopf gehen.

  • Was ist gut gelaufen?
  • Was war nicht gut?
    • Wo habe ich (unnötig) Punkte verloren?
    • Was ist mir schwer gefallen?

Der Fragenkatalog kann beliebig erweitert werden!

Finden Sie heraus wo Übereinstimmungen bzw. Zusammenhänge sehen….daraus lässt sich dann ableiten was Sie im zweiten Schulhalbjahr oder im finalen Abiturhalbjahr besser machen können….

Was besser machen im zweiten Schulhalbjahr?

Wo haben Sie Notenpunkte verloren? Bei der mündlichen Mitarbeit? Oder war der schriftliche Teil nicht so ihr Ding?

Aus Ihrer Halbjahresanalyse können Sie für die zukünftigen Zeugnisse Erkenntnisse ziehen…..

Sicherlich wissen Sie am Besten wo Sie Lernverhalten ändern können oder den ein oder anderen Notenpunkt verbessern können.

Abiturzeugnis

Ein guter Notenschnitt ist toll für Ihre berufliche Zukunft, v.a. im Abiturzeugnis. Doch eine Definition über Noten alleine ist nicht genug!

GANZ WICHTIG bei Ihrer Analyse: Es geht um Sie! Allein um Sie! Es geht nicht darum wie gut oder schlecht die Anderen sind, sondern ob Sie sich mit Ihrem Zeugnis wohl fühlen!!

Also: was werden Sie tun, um am Schuljahresende ein Zeugnis vor sich liegen haben, mit dem Sie glücklich sind?

Ein weiterer wichtiger Punkt: Ein guter Notenschnitt ist toll! Ein guter Notenschnitt hilft  Ihre berufliche Zukunft in die von Ihnen gewünschten Bahnen zu lenken. Z.B. macht ein sehr guter Abiturnotenschnitt ein Medizinstudium direkt nach dem Abitur möglich.

Doch bedenken Sie: eine Definition über Noten alleine ist nicht genug! Sie sind mehr als Ihr Notenschnitt!

In diesem Sinne einen schönen Zeugnistag!

Gruß Martina Henn-Sax

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.