Liebe Blogleser,

in einer Reihe von Blogartikeln haben wir bereits über die Veränderungen im Zentralabitur 2017 berichtet! Das Bundesland NRW scheint mit allen alten Regelungen aufzuräumen und hat sich durchaus Neues einfallen lassen. Das trifft auch auf das Prüfungsfach Mathematik zu.

Was kommt am Prüfungstag auf Sie zu?

Abituraufgabe ohne Taschenrechner

Abituraufgabe ohne Taschenrechner

Hilfsmittelfreier Prüfungsteil

1. Prüfungsteil
Für den Grund- und Leistungskurs gibt es hier jeweils einen Vorschlag. Das heißt auch ihre Fachlehrer haben keine Auswahl. Was das Kultusministerium vorgibt muss bearbeitet werden.
Dieser erste Teil des MatheAbiturs ist ohne Hilfsmittel wie Taschenrechner oder Formelsammlung zu bearbeiten. Die Aufgaben können alle Themenfelder treffen, das heißt sowohl Analysis, Analytische Geometrie/Lineare Algebra oder Stochastik können geprüft werden.
In diesem ersten Abiturprüfungsteil geht es um die Abprüfung grundlegender mathematischer Kompetenzen!
Organisatorisch ist dies so eingeteilt:
Sie haben 45 Minuten um den ersten Prüfungsteil zu bearbeiten. Insgesamt können Sie im ersten Teil eine Gesamtpunktzahl von 24 Punkten erreichen. Im Gk sind dies insgesamt eine Punktzahl von 104 Punkten, im Lk von 124 Punkten!
Nach der Bearbeitungszeit wird dieser Aufgabenteil abgegeben und der zweite Prüfungsteil wird ausgeteilt.
Mathe als Abiturfach: Anwendungsbezogenen Aufgabenstellung

Mathematik ist für viele Schüler ein Horrorfach!

Zweiter Prüfungsteil

Zur Bearbeitung des zweiten Prüfungsteils stehen Ihnen 135 bzw. 210 Minuten zur Verfügung, je nachdem ob Sie den Gk oder den Lk belegen.

Im zweiten Teil der MatheAbi-Prüfung geht es nun stärker in die Details! Ihr Fachlehrer bekommt einen Aufgabensatz mit je fünf Vorschlägen. Diese Vorschläge werden nach Grundkurs und Leistungskurs sortiert.

Als Schüler des Grundkurses erhalten Sie dann ein Aufgabenpaket, das aus zwei Aufgaben, wobei eine den Themenbereich Analysis abdecken muss. Schüler des LKs erhalten ein Paket mit drei Teilaufgaben. Diese Vorschläge müssen alle Inhaltsfelder abdecken (Analysis, Analytische Geometrie/Lineare Algebra und Stochastik ).

Im zweiten Teil kommt dann auch wieder Ihr Taschenrechner zum Einsatz!

Keine Auswahl von Aufgabenvorschlägen

Sie als Prüfling haben keine Auswahlmöglichkeit mehr. Sie müssen die Ihnen vorgelegten Aufgabenvorschläge bearbeiten. In den letzten Jahren war es gerade in NRW immer wieder zu Schwierigkeiten im Fach Mathematik gekommen. Da gilt es gut vorbereitet zu sein.

Unsere Schulungen machen Sie fit für die MatheAbi-Prüfung in NRW

Mathe ist ein Übungsfach! Faktenwissen wird in intensiven Lernblöcken vermittelt, Lösungsstrategien vorgestellt, original Abituraufgaben werden analysiert und bearbeitet. Es gibt viel Zeit zum Üben und Zeit Ihre Fragen und Probleme zu bearbeiten. Die individuelle Schulung des einzelnen Teilnehmers ist aufgrund der kleinen Gruppengröße im Intensivkurs sichergestellt.

Der MatheAbi-Intensivkurs beinhaltet folgende Themenschwerpunkte:

  • Analysis
  • lineare Algebra und  analytische Geometrie
  • Statistik

Intensive Lernarbeit in einer entspannten Lernatmosphäre tragen nachhaltig zu einer effizienten Abiturvorbereitung bei. In den angenehmen Tagungsräumen in Dortmund werden Sie in einer entspannten Lernatmosphäre ihre volle Konzentration auf das Fach Mathe legen!

Drei Tage intensive Mathe-Abiturvorbereitung

Kursort: JUGENDHERBERGE DORTMUND (-> Dortmund Innenstadt)

Unsere Garantie für Ihren Abitur-Intensivkurs: maximal 9 Teilnehmer pro Kurs!

Gerne beraten wir Sie individuell!

Ihnen viel Erfolg und beste Grüße

Martina Henn-Sax

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.