Liebe Blogleser,

im Jahr 2007 hat das hessische Kultusministerium zum ersten Mal eine zentrale Abiturprüfung durchgeführt. 2007 gab es das erste Zentralabitur in Hessen, dort heißt dies allerdings Landesabitur!

Ist dies ein Grund zu feiern? Hessen liegt im letzten PISA-Vergleich bundesweit auf Platz 10. Das ist keine Schlusslichtposition, aber auch nicht gerade eine herausragende Position in Sachen Bildung.

Landesabitur: Hessen prüft seit 10 Jahren zentral!

Ende des 20. Jahrhunderts kommt das Kultusministerium in Hessen immer mehr zur Annahme, dass die in Hessen durchgeführten dezentralen Abiturprüfungen nicht mit den anderen Schülern in Deutschland oder in der EU mithalten können. Der Pisa-Schock von 2000 hatte alle Bundesländern schwer getroffen und so wurden (bis auf Rheinland-Pfalz) zwischen 2004 und 2008 in allen Bundesländern zentrale Abschlussprüfungen eingeführt.

Im Jahr 2007 nahmen in Hessen Schülerinnen und Schüler aus 252 Schulen (öffentliche und private Gymnasien, sowie berufliche Gymnasien) teil. Zentrale Aufgaben wurden 2007 in den Leistungsfächern und dem dritten Prüfungsfach gestellt.

Herzlichen Glückwunsch! 2017 wurde das zentrale Landesabitur in Hessen stolze 10 Jahre alt!

Herzlichen Glückwunsch! 2017 wurde das zentrale Landesabitur in Hessen stolze 10 Jahre alt!

Bringt das Landesabitur Vorteile?

Ein dickes Plus für zentrale Prüfungen und damit für die Einführung des Landesabiturs in Hessen ist sicherlich die deutlich bessere Vergleichbarkeit der Unterrichtsinhalte und Lehrdienstleistung der Lehrerinnen und Lehrer in Hessen.

abiturlernen.de war von Anfang an in Hessen mit Abitur-Intensivkursen mit dabei und hat Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Landesgebiet auf ihre zentralen Prüfungen vorbereitet.

Vor allem in den Anfangsjahren (bis ca. 2010) waren die Schulen nur schlecht auf diese neue Herausforderung einer zentralen Prüfung eingestellt. So saßen viele Teilnehmer bei uns in den Intensivkursen und hatten ganze Themenbereiche nicht im Unterricht besprochen. Gerade in Biologie war der Themenbereich Molekularbiologie/Genetik immer ein Kandidat nur unzureichend oder fast überhaupt nicht bearbeitet zu werden, der Themenbereich Ökologie hingegen war immer sehr umfangreich unterrichtet worden – unabhängig von den Vorgaben für das jeweilige Prüfungsjahr. Das hat sich nun deutlich verändert. Es gibt kaum noch Teilnehmer, die Unterrichtsinhalte nicht  vermittelt bekommen haben! Das Lehrpersonal folgt der inhaltlichen Vorgabe inzwischen sehr zuverlässig.

Sicherlich bringt eine zentrale Prüfung auch mehr Objektivität für alle Schülerinnen und Schüler als auch für die weiterführende Bildung in Studium oder Beruf. Die Lehr-Dienstleistung der Schule wird verlässlicher! Das können wir von abiturlernen.de bestätigen. Ebenso die Qualität der Prüfungsaufgaben. Das Zentralabitur macht die Prüfungsvorbereitung deutlich einfacher. Es gibt klare Vorgaben (Handreichungen etc.) und der Stil der Abituraufgaben ist durch die Einheitliche Prüfungsordnung für das Abitur (EPA) festgelegt.

Landesabitur: Was bringt die Zukunft?

Theoretisch sollte 2018 das erste bundeseinheitliche Abitur geschrieben werden. So weit, wie die Anforderungen in den einzelnen Fächern in den unterschiedlichen Bundesländern auseinander liegen ist dies allerdings eher unwahrscheinlich.

Gleichwohl: der Trend geht zu einer deutlichen Vereinheitlichung: Termine und Inhalte werden bundesweit vereinheiltlicht. Hessen liegt mit seinen Abiturprüfungen vor den Osterferien hier allerdings noch außerhalb des “gleichgeschalteten” Prüfungszeitraum.

2017 kamen auch in Hessen Aufgaben aus dem von der Kultusministerkonferenz ins Leben gerufenen Aufgabenpool zum Einsatz. Dies betrifft die Fächer Mathe, Deutsch und Englisch. Allerdings ist dies nur ein Teil der Abiturprüfung, mindestens eine Aufgabe wird aus diesem Pool entnommen…

Landesabitur – unser Eindruck von abiturlernen.de

In den vergangenen 10 Jahren haben wir alle Abiturjahrgänge mit dreitägigen Intensivkursen begleitet. Wie oben schon erwähnt ist die Standardisierung der Lehr-Dienstleistung sicherlich gelungen. Das ist ein wichtiger Punkt!

Ebenfalls hat es Hessen bisher immer geschafft, die Abituraufgaben in einer gut zu bearbeitenden Form zu stellen. Eine Mischung aus Reproduktion, Reorganisation und Transfer war bisher immer gewährleistet. Wir hoffen das bleibt – auch mit Dazunahme der bundeslandübergreifenden Aufgaben der Fall!

Herzlichen Glückwunsch zu den ersten 10 Jahren zentrales Landesabitur!

Mit besten Grüßen

Martina Henn-Sax

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.