21 Jun 2017
Juni 21, 2017

Abiturfach Biologie in Berlin

0 Kommentare

Was benötigen Sie um das Abiturfach Biologie in Berlin gut zu bestehen?

Sie wollen ihr Abitur im Fach Biologie bestehen, mit guten Noten abschließen oder mit maximaler Punktzahl in ein Studium gehen?

In allen Fällen ist eine optimale Prüfungsvorbereitung grundlegend. Biologie als Abiturfach im Bundesland Berlin fordert einiges von den Schülerinnen und Schülern ab, die es als schriftliches oder mündliches Abiturfach belegen.

Was motiviert Sie zu lernen?

Sicherheit ist Lernmotivator # 1

Man sollte glauben dass Angst ein guter Motivator wäre Schülerinnen und Schüler zum Schreibtisch, zum Buch oder anderen Lernquellen zu holen. Das ist aber nicht der Fall. So mancher Schüler, so manche Schülerin mal viel Zeit am Schreibtisch zu verbringen. Aber wird diese auch effizient genutzt?

Bei Angst und Unsicherheit ist dies in der Regel nicht der Fall. So starrt man “Löcher in die Wand” oder die Buchseiten verschwimmen vor den Augen. Den Wald vor Bäumen nicht sehen und dann völlig verzweifelt aufzugeben ist gerade in einem Lernfach wie Biologie schnell geschehen. Selbst sehr gut benotete Schüler haben große Unsicherheiten ob Sie den geforderten Lernstoff tatsächlich verstanden haben!

Die Frage “Was ist WICHTIG?” zu klären und den “roten Faden” zu zeigen sind wichtige Bestandteile des BioAbi-Intensivkurses. Im Frühjahr 2018 wird ein solcher Kurs in Berlin stattfinden.

Zwei Komponenten für gute Noten: Kompetenz und Fachwissen

Fachwissen im Kopf anzusammeln mag kurzfristig zum Erfolg führen. Doch ist das Wissen auch verstanden? Je besser das Fachverständnis umso einfachen sind die kompetenzorientierten Aufgaben zu lösen!

In unseren Kursen üben wir an original Abituraufgaben und zeigen unseren Teilnehmern Lösungsstrategien und “Rezepte” mit denen Abitur auf jeden Fall gelingt.

Inhaltliche Schwerpunkte – Abiturfach Biologie Berlin 2018

Diese sind:

  • Physiologische Grundlagen ausgewählter Lebensprozesse (BI-1)
  • Ökologie und Nachhaltigkeit (BI-2)
  • Grundlagen und Anwendungsfelder der Genetik (BI-3) und
  • Evolution und Zukunftsfragen (BI-4)

Diese inhaltlichen Schwerpunkte sind Grundlage für die zentral gestellten Abituraufgaben im Fach Biologie.

Das für das abiturrelevante Fachwissen beinhaltet so manche Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe. Der Lernstoff ist umfangreich und so verbergen sich zum Beispiel in BI-1 (Physiologische Grundlagen ausgewählter Lebensprozesse) die Themenfelder Zytologie und Neurobiologie und ein bisschen Verhaltensbiologie. Grundlage sind die Abiturvorgaben des Bildungssenats des Bundeslands Berlin.

BI-1 Physiologische Grundlagen ausgewählter Lebensprozesse

Anbei einige Stichworte aus dem reproduktive zu wissenden Inhalten:

  • Bakterienzellen – eukaryotische Zellen
  • Zellmembran – Transportvorgänge
  • Proteine – enzymatische Reaktionen
  • Nervenzelle, Ruhepotential – Aktionspotential
  • neurobiologisch wirksame Substanzen
  • einfache Lernformen (Reflex, Konditionierung)

Der Bereich der Ökologie ist klar strukturiert und umfasst die Grundlagen dieses Themenbereichs. Die Herausforderung hier: Beispiele gibt es in der Ökologie unzählige! Die Kunst dabei ist es die Antworttexte gut strukturiert und klar formuliert zu verfassen.

BI-2 Ökologie und Nachhaltigkeit

Hier die Liste der Ökologiethemen:

  • biotische und abiotische Umweltfaktoren, Toleranzkurven
  • ökologische Nische
  • Populationen und deren Entwicklung
  • Stoffkreisläufe und Energiefluss
  • Gliederung von Ökosystemen
  • Sukzession
  • Eingriffe des Menschen in Ökosysteme

BI-3  Grundlagen und Anwendungsfelder der Genetik

BI-3 umfasst den Themenschwerpunkt Molekularbiologie, Genetik, Humangenetik

Stichworte wie

  • RNA, DNA, Chromosomen
  • Zellzyklus, Mitose
  • Replikation, PCR
  • Meiose und Rekombination
  • Proteinbiosynthese, Mutationen
  • Genregulation (Prokaryoten)
  • Humangenetik: Stammbaumanalyse, DNA-Sequenzierung, Gelelektrophorese
  • Grundprinzipien des Gentransfers

sind abiturrelevant.

BI-4 Evolution und Zukunftsfragen

Abschließend wird das Fachwissen in BI-4, dem Themenbereich Evolution und Zukunftsfragen geprüft. Lamarck und Darwin werden namentlich nichtgenannt, sind aber Grundlegend für das Verständnis der synthetischen Evolutionsbiologie. Das Feld “Evolution und Zukunftsfragen” umspannt Stichworte wie:

  • Synthetische Evolutionstheorie
  • Evolutionsfaktoren
  • Entstehung von Arten
  • Koevolution
  • Belege für die Evolution: Fossilien, Homologie und Analogie
  • Methoden der Verwandtschaftsbestimmung: Analyse von Sequenzen und Nukleotiden und Aminosäuren, DNA-Hybridisierung
  • Endosymbiontentheorie

Abiturfach Biologie Berlin:
Fünf Themenschwerpunkte – drei Aufgabenvorschläge

Doch Fachwissen allein bringt noch keine gute oder sehr gute Abiturnote! Die sogenannten Kompetenzen schieben die Noten in die oberen Bereiche.

Sie erhalten am Tag ihrer schriftlichen Prüfung drei Aufgabenvorschläge von denen Sie zwei bearbeiten müssen. Abituraufgaben sind in der Regel themenübergreifend. So sind zum Lösen der Abituraufgaben immer das in der Aufgabenstellung gegebene Material bzw. die Aufgabentexte mit einzubeziehen. Das will gelernt und geübt sein!

Unsere Abitur-Intensivkurse bereiten Sie auf beide wichtigen Komponenten der Abiturprüfung vor:

1.) wir wiederholen gut strukturiert und leicht verständlich die abiturrelevanten Fachinhalte

2.) wir wenden gemeinsam mit Ihnen das Abiturwissen an original Abituraufgaben an!

So sind sie nach drei Kurstagen nicht nur fit in Sachen Wissen sondern haben ebenso die Kompetenz Abituraufgaben zu lösen!

Ihnen viel Erfolg!

 

 

 

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.