Seit 2006 gibt es im Bundesland Niedersachsen zentrale Abiturprüfungen. Seit dieser Zeit gibt es auch die Intensivkurse zur Vorbereitung auf das Biologie-Abitur.

2011 – ein Jahr das viel Neues bringt!

2011 ist der letzte Jahrgang des G9-Zuges (d. h. Schüler, die wie bisher gewohnt nach 13 Jahren Schulzeit Ihr Abitur schreiben) und gleichzeitig der erste Jahrgang des G8-Systems.

Ein Doppeljahrgang!

Sicherlich werden die Studienplätze an der Uni bzw. die Ausbildungsplätze zur Mangelware werden. Die Situation wird durch den Wegfall der Wehrpflicht noch verstärkt.
Umso wichtiger ist es einen guten Abschluss zu erzielen um möglichst schnell das zu studieren, was dem Wunschfach entspricht.

Schriftliche Abiturprüfungen ab dem 26. März 2011

Zum ersten Mal seit Einführung des Zentralabiturs werden die schriftlichen Abiturprüfungen in Niedersachsen VOR den Osterferien stattfinden. Die verbleibende Vorbereitungszeit ist knapp wie nie, der Prüfungsstoff aber nicht weniger als in den vergangenen Jahren.

Intensivkurse zur Abiturvorbereitung

Fächer: Biologie, Chemie, Mathematik und Politik & Wirtschaft

Auch für abiturlernen.de ist 2011 das Jahr der Neuerungen. BioSkills hat sich nicht nur durch einen neuen Namen zu abiturlernen.de weiterentwickelt. Neben den Intensivkursen für Biologie und mobilen Lernhilfen wurde mit dem Abiturjahr 2011 das Kursspektrum stark erweitert. Während für das Fach Biologie die Intensivkurse seit 2006 etabliert und sehr beliebt sind, werden erstmalig 2011 zusätzlich dreitägige  Intensivkurse für die Prüfungsfächer Chemie, Mathematik und Politik & Wirtschaft angeboten.

Kleine Lerngruppe – großer Lernerfolg!

Dabei werden die Kurse fachspezifisch im Stil eines Repetitoriums durchgeführt. Der abiturrelevante Prüfungsstoff wird mit Hilfe von PowerPoint-Präsentationen, Tafelarbeit, interaktivem Unterrichtsgespräch und Methodenarbeit (v. a. in Politik & Wirtschaft) bearbeitet. Dabei hat abiturlernen.de besonders darauf geachtet, dass die Dozenten nicht nur die graue Theorie des Unterrichtsstoffs kennen, sondern selbst in dem Unterrichtsfach gearbeitet oder geforscht haben. Die praktische Erfahrung der Dozenten vertieft die Vermittlung des Abiturstoffs durch Praxisbeispiele und Erfahrungen.
Jeder Kurs bildet mit maximal 12 Teilnehmern eine kleine konzentrierte Lerngruppe. Es bleibt trotz der zu vermittelnden Stoff-Fülle genug Zeit auf die Belange des einzelnen Teilnehmers einzugehen, Fragen zu beantworten und Hinweise auf Abituraufgaben zu geben.
Zu jedem der Intensivkurse gibt es Lernunterlagen von abiturlernen.de, die für das weitere Studium bzw. die weitere Abiturvorbereitung nach Kursteilnahme sehr gut geeignet sind.

Präsenzkurs oder Online-Seminar?

Neben den dreitägigen Präsenz- oder Intensivkursen wird es noch eine Neuerung bei abiturlernen.de geben. Am 4. und 5. März geht abiturlernen.de mit einem 1,5 tägigen Online-Abiturvorbereitungskurs an den Start.
Statt sich tatsächlich als Lerngruppe im Intensivkurs zu treffen, nehmen die Schüler nun in einem virtuellen Seminarraum platz. Jeder teilnehmende Schüler kann direkt von zuhause aus arbeiten. Einzige Voraussetzung: ein internetfähiger Rechner und etwas Zeit!

Intensivkurs am heimischen Schreibtisch

In dreistündigen intensiven Lernblöcken werden die prüfungsrelevanten Themen für das Biologie-Abitur 2011 im Stil einer Vorlesung behandelt. Fragen können über die Online-Plattform an den Dozenten gerichtet werden, diese werden in das Repetitorium mit einbezogen. Zwischen den Lernblöcken sind Pausenzeiten eingeplant, so dass Zeit zur Entspannung bzw. zum Nachbearbeiten des Lernstoffs gegeben ist, bevor ein neuer Themenschwerpunkt beginnt.
Als Abschluss der Abiturvorbereitung gibt es in einer offenen Seminarrunde die Möglichkeit eventuell offen gebliebene Fragen zu stellen, die dann direkt vom Seminarleiter beantwortet werden.
Detailinfos zum Kursangebot:
Intensivkurse: http://bit.ly/i5cCuX
Onlinekurse: https://abiturlernen.de/online_nachhilfe/index.php/online-nachhilfe-biologie.html<!–

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.