Was für eine Frage – natürlich nicht!
Aber ganz offensichtlich liegt die Lösung dieser Frage ganz „im Auge des Betrachters“. Gestern Abend hörte ich via Internetradio den amerikanischen Sender WBUR (www.wbur.org), den ich seit meiner „Bostonier“ Zeit ab und an sehr gerne höre.
Nun in Tom Ashbrooks „on point“ wurde die wirtschaftliche Lage der USA diskutiert. Titel der Sendung: „Our Changing Economy: New Ups & Persistent Downs“.
Ganz nebenbei ging es auch um das „Regierungsverhalten“ Obamas. Der Wirtschaftsexperte Daniel Altman, der in der Sendung zu Gast war, sagte in etwa Folgendes: Obamas Regierungsstil wäre okay für Länder wie Frankreich, oder so kommunistische Staaten wie Deutschland. Für die USA ist dies „way to left wing“.
Nun, Altmann sprach nicht über die DDR, sondern über Deutschland (BRD). Es war mir neu, dass wir zu den kommunistischen Staaten gehören. Okay, in Relation zu den USA sind wir vielleicht einen Tuck kommunistischer – oder sozialer?? veranlagt.
Wer richtig was über Politik und Wirtschaft lernen will und in Niedersachsen oder Berlin/Brandenburg Abitur in diesem Fach schreibt, dem sei der Intensivkurs zur Abivorbereitung von Kathleen Kollewe/abiturlernen.de ans Herz gelegt.
Termine:
Niedersachsen 25. -27. Februar 2011
Berlin/Brandenburg: 27. – 29. April 2011

Eine Antwort

  1. Wow, interessanter Blickpunkt! Da es den „wahren Kommunismus“ ja schon eine Zeit lang nicht mehr gibt verschieben sich die Relationen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.