Es gibt Schüler, die kommen mit mündlichen Prüfungen viel besser zurecht als mit der schriftlichen Version. Und es gibt mehr als genug Schüler, da ist es genau umgekehrt. Warum ist das so?
Mündliche Prüfungen sind anders!
Der Ablauf der mündlichen Prüfung ist anders als im schriftlichen. Sie bekommen eine Aufgabenstellung und ca. 20 Minuten Zeit. In dieser Zeit bereiten Sie die inhaltlichen Fragen vor. Um es ganz „uninhaltlich“ auszudrücken: Sie bereiten eine Präsentation vor. Je überzeugender Sie diese Aufgabenstellung bewältigen umso einfacher die verbleibende Prüfungszeit.
Mündlich fordert mehr als Fachwissen…
In einer mündlichen Prüfung kommt es daher mehr auf die sogenannten „soft skills“ an. Wie verkaufe ich mich? Wie komme ich bei den Prüfern an? Aufgeregt? Kompetent? Chaotisch??
In der mündlichen Prüfung muss der Prüfling direkt auf Fragen reagieren, die die Prüfer stellen. Das kann von Vorteil sein….aber nur, wenn man dies zuvor geübt hat!
Ganz wichtig!

Vor jeder mündlichen Prüfung bitte unbedingt ein persönliches Vorgespräch mit dem Prüfer einfordern. Das hilft! So lernen Sie den Prüfer besser kennen (eigentlich kenne Sie ihn ja, aber so mancher Prüfer gibt gute Tipps bei dieser Art Vorgespräch). Vielleicht hat Ihr Prüfer auch ganz bestimmte Lieblingsthemen. Diese  „Steckenpferde“ werden oft besonders gerne geprüft
Mathe mündlich….
Ist Mathematik Ihr mündliches Fach, stellt sich die Frage, wie sie sich optimal vorbereiten:  …..üben, üben, üben….
Mathe muss sitzen. Das geht nur mit Üben. Unter Anleitung eingeübt und die Prüfungssituation trainiert schafft optimale Voraussetzungen für die bevorstehende mündliche Prüfung. Wer Mathe als mündliches Prüfungsfach ablegen muss, dem sei dieser Intenivkurs ans Herz gelegt: Mathe als P5 – Intensivkurs bei mündlicher Abiturprüfung
Termin in den Osterferien 18. + 19. April 2011 und 2. Mai 2011
Kurszeiten: jeweil 9: 15:30 Uhr; Kursort Göttingen
Anmeldung:https://abiturlernen.de/intensivkurse/index.php/mathematik/intensivkurs-mathematik-mundliche-prufung.html

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.