Zuerst widmen wir uns dem Ist-Zustand der meisten Lernenden. So empfinden Schüler Lernen oft als hektisch. Zeit ist Mangelware und das schlechte Gewissen dominiert das „last minute“-Lernen vor einer Klausur und das „gleich wieder Vergessen“ danach.
Wenig Zeit und lange Phasen der Materialbearbeitung, langwierige Texte und ein Thema, das einem nicht liegt, verschlimmern die Lernsituation zusätzlich.
Willkommene Ablenkungen und allseits bekannte „Aufschieberitis“ machen Lernen zu einem Drama, das ganz und gar nicht sein muss.
Das Bild ist eindeutig:
– fehlende Struktur
– fehlende Zeit
– fehlende Motivation und
– lange Ausarbeitungsphasen
bestimmen heutzutage den Lernalltag der Schüler.
Wie sieht Ihr IST-Zustand aus? Kommen Ihnen diese Punkte  bekannt vor?
Lassen Sie uns diesen IST-Zustand in den kommenden Tagen dramatisch verändern!

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.