Under my Skin – Tatoos

Tatoos sind inzwischen fast zur Normalausstattung aller einigermaßen hippen Menschen zwischen 18 und 50 (?) geworden. Die Motive sind oft keltischer Herkunft aber ganz sicher immer nach Geschmack des Kunden.

Für manche sicherlich unvorstellbar: Tatoo goes Science

Es gibt ganz offensichtlich Tatoo-Freunde, die ihre Leidenschaft für Naturwissenschaften für immer festhalten wollen. So ein Artikel der New York Times über das neue Buch von <a title=“Science Ink – Wissenschaftliche Motive in Tatoos….“ href=“Science Ink: Tattoos of the Science Obsessed""“ target=“_blank“>Carl Zimmer „Science Ink“.
Hier werden in einer von Zimmer angelegten Sammlung Tatoos gezeigt, die Erkenntnisse aus den Naturwissenschaften auf Ihre Träger bannen. Von Einsteins Relativitätstheorie bis zur doppelhelixalen Struktur der DNA ist alles vertreten. UND ich muss zugeben: Die Wissenschaft sieht ziemlich gut aus auf der Haut der Wissenschaftler.
Wer sich selbst davon überzeugen möchte:
http://www.nytimes.com/slideshow/2011/11/07/science/20111107-tattoos.html

Science Ink
Screenshot der NY Times Webpage

Die Slide-Show der New York Times zeigt schöne Exemplare, mehr findet sich im <a title=“Science Ink – Wissenschaftliche Motive in Tatoos….“ href=“Science Ink: Tattoos of the Science Obsessed""“ target=“_blank“>Buch von Carl Zimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.