Ein Online-Artikel des Schleswig-Holsteinischen-Zeitungsverlags hat meine Aufmerksamkeit erregt. Es ging darum um Oberstufenunterricht im Bundesland Schleswig-Holstein.

EVA – was ist das?

Viele Schüler mögen EVA kennen. Viele Schüler mögen EVA nicht besonders.
EVA steht für EigenVerantwortliches Arbeiten. Das heisst, entfällt eine Unterrichtsstunde, so wird diese ohne betreuendes Lehrpersonal in eine Stunde Eigenstudium umgewandelt, eine EVA-Stunde.

Eigenstudium – pro und contra

Man sollte meinen dass die eine oder andere Stunde im EVA-Prinzip eine gute Sache ist. Die Fähigkeit zum Eigenstudium ist eine wichtige Voraussetzung später an der Universität zu bestehen. Auch zur Prüfungs- oder Abiturvorbereitung sollten Schülerinnen und Schüler in der Lage sein mit Texten und Materialien so umzugehen, dass sie die Inhalte verstehen und begreifen können. In der Oberstufe sollte eine EVA-Stunde also keine Problem darstellen…..
Trotzdem: ich kann nur eigenverantwortlich arbeiten, wenn ich dies im Rahmen meiner schulischen Ausbildung auch wirklich gelernt habe, an bestimmten Punkten meiner Lernentwicklung Feedback vom betreeuenden Lehrer erhalten habe. Habe ich die Kompetenzen entwickelt mit Material (Graphiken, Texte…) umzugehen, dann ist das Eigenstudium kein Problem. Fehlen mir aber dazu die Grundlagen, dann sind die EVA-Stunden ziemlich nutzlos.
Die Motivation des einzelnen Schülers als auch  seine Rolle im Klassenverband können die EVA-Stunden ebenfalls zu heisser Luft werden lassen.

Beispiel: Oberstufe eines Gymnasiums in  Schleswig-Holstein

Schüler eines schleswig-holsteinischen Gymnasiums haben nun eine lange Liste ihrer EVA-Stunden aufgeführt und machen damit auf ihre Lernsituation aufmerksam (Link zum Online-Artikel).
Sie fühlen sich allein gelassen in der Oberstufe, ohne Hilfestellung versuchen Sie eigenverantwortlich ihren Weg zum Abitur zu finden….so kritisieren die Schüler auch weniger dass sie Aufgaben erhalten, sondern eher die Tatsache dass diese Aufgaben zwar gelöst, aber nie in der Klasse besprochen werden.

abiturlernen.de Intensivkurse: Wir lassen Sie nicht allein mit Ihrer Abiturvorbereitung:

Seit 2006 bietet abiturlernen.de dreitägige Intensivkurse zur Abiturvorbereitung an. 2012 findet erstmals ein Abiturvorbereitungskurs für die Bundesländer Schleswig-Holstein/Hamburg in Hamburg statt

Das beinhaltet Ihr Abitur-Intensivkurs:

◊ Innerhalb von einem Wochenende erhalten Sie Klarheit über den kompletten abiturrelevanten Lernstoff.
◊ Sie schaffen die Wiederholung des kompletten Abiturstoffes in nur drei Lerntagen.
◊ Sie erkennen Zusammenhänge und Strukturen und können so den Abiturstoff leichter handhaben.
◊ Sie erlernen den Umgang mit Abituraufgaben und auszuwertenden Materialien.
◊ Sie konzentrieren sich voll und ganz auf Ihr Ziel ein gutes Abitur abzulegen.
◊ Sie profitieren von der Erfahrung aus 6 Jahren Abiturvorbereitung.
◊ Mit dem abiturlernen-Lernplan gehen Sie gehen motiviert in die letzten Schulwochen vor der Abiturprüfung.

Wenn Sie die beschriebenen Abitur-Intensivkurse interessant finden …

kontaktieren Sie uns, um ein kurzes Beratungsgespräch zu vereinbaren, in dem wir klären, ob der Abitur-Intensivkurs für Ihre Bedürfnisse geeignet ist…


.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.