Liebe Blogleser,
nach dem vergangenen Biologieabitur in Niedersachsen habe ich in einem Forum mehrerer Beiträge dieser Art gelesen:

„Fand beide Vorschläge nicht so berauschend, ….Hab richtig hart geackert für Bio und dann kriegt man so’ne Klausur…“
„… alles was ich auswendig konnte, wollten die nicht wissen…“
„…. wieso haben die immer gesagt das der Schwerpunkt im Abitur 2012 Evolution ist? Das war es ja nun überhaupt nicht…“
„Oh Mann!  ich hab so viel gelernt, aber wofür?“

Gute Vorbereitung zählt!

Es ist schade solche Posts zu lesen…Schülerinnen und Schüler haben extrem viel Zeit investiert um dann in der Abiturprüfung erfahren zu müssen, dass sie falsch gelernt haben! Biologie ist dabei ein Fach, das zum auswendig lernen verlockt, aber um wirklich gute Noten zu erreichen verstanden sein muss!

Was ist ein gute Abiturvorbereitung?

Wie kann ich sicher sein genau das „drauf zu haben“, was „DIE“ wissen möchten?
Nun: die Lösung liegt nicht im Auswendig lernen. Sie liegt auch nicht im stumpfen Nachfolgen einer Vorgabe.
(Anmerkung: Ja: Evolution war 2012 in Niedersachsen Schwerpunkt! Was Ihre Lehrer damit meinten war: Evolution wird nicht nach dem neu eingeführten Kerncurriculum geprüft, sondern nach den bisher gültigen Themenschwerpunkten….das heisst nicht, dass nur Evolution dran kommt!)
Die Lösung mit einem so detailverliebten Fach wie der Biologie gut umzugehen liegt in der Kombination aus

  • einem guten sicheren Grundlagenwissen (welche Prinzipien gibt es?),
  • einem Blick für Zusammenhänge und Mustern, die immer wieder auftauchen und
  • dem Können dieses Wissen auf neue und unbekannte Sachverhalte anzuwenden….

Hört sich cool an, ABER so einfach ist es nicht – ODER DOCH??

Lernbaum-Prinzip

abiturlernen bietet seit 2006 Abitur-Intensivkurse, Online-Nachhilfe und Lernmaterialien an.
In all den Abitur-Intensivkursen verfolgen wir ein Ziel: Ihnen die Abiturvorbereitung so einfach wie möglich zu machen…das Ganze mit dem Lernbaum-Prinzip:

Lernbaum-Prinzip

Lernbaum-Prinzip: Grundlagenwissen bildet die Wurzel, Zusammenhänge und Strukturen den Stamm, die Krone mit all den Blättern die einzelnen Details!


Der Lernbaum symbolisiert die Phasen des Lernens und Verstehens. Die Wurzeln (mit einer dicken Pfeilspitze nach unten gekennzeichnet) stellen die Grundlagen des Lernens dar. Grundlagen, die in der Grund- und Mittelstufe gelegt werden müssen. Der Stamm verbindet die breite Krone mit den Wurzeln. Der Stamm symbolisiert Prinzipien und Zusammenhänge. Oftmals ist ein aufmerkames Beobachten eine wichtige Voraussetzung Prinzipien zu erkennen. Ein breiter starker Stamm hilft Details besser einzuordnen und Aufgaben ohne jedes Mini-Detail zu kennen zu einer Lösung zu bringen. Die Krone steht für das detaillierte Fachwissen. Auf den gesunden Wurzeln und einem starken Stamm kann das Detailwissen stetig ausgebaut werden. Auf den Strukturen und Prinzipien des „Mittelbaus“ kann es dann auch sicher geschultert werden. (Abbildung Lernbaum: © Dr. Martina Henn-Sax, abiturlernen.de)
Auch lange nach der Mittelstufe können Grundlagen gelegt und Zusammenhänge erkannt werden. Es ist eine Frage des Trainings…WIR BERATEN SIE GERNE!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.