Liebe Blogleserinnen und Blogleser:

Am 13. Mai ist der Weltuntergang

NEIN! „nur“ das Matheabi.

Für manchen Schüler bzw. für manche Schülerin ist das fast ein Weltuntergang. Aber das muss nicht sein. Gute Vorbereitung ist alles. Dazu gehört auch zu wissen, wie die schriftliche Prüfung in Mathematik abläuft und was alles von Ihnen in dieser Prüfung gefordert wird.

Niedersachsen fordert viel in der Matheprüfung!

Die Themenbereiche, die Sie für Ihre Matheprüfung parat haben müssen sind:

  • Grundlagen Analysis
  • Weiterführende Analysis
  • Lineare Algebra, analytische Geometrie, Matrizen
  • Stochastik/Statistik

Dies ist so durch das niedersächsische Kerncurriculum festgelegt. Sie müssen dies alles parat haben, wobei die Gewichtung deutlich zu Gunsten der Analysis ausfällt.
Gleichzeitig ist 2014 auch das erste Jahr des länderübergreifenden Abiturs. Sechs Bundesländer (Hamburg, Bayern, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und eben auch Niedersachsen) stellen dieses Jahr zum ersten Mal Aufgaben aus einem gemeinsamen Aufgabenpool.

Pflicht und Wahl in der Abiturprüfung

Die Abfolge der Prüfungsteile in der Mathematik sind durch einen Pflicht- und einen Wahlteil festgelegt. So schreiben Sie zuerst den Pflichtteil. Dies sind Aufgaben, die ohne Hilfe des Taschenrechners gelöst werden müssen. SchülerInnen des eA bekommen hierfür 60 Minuten Zeit, SchülerInnen des gA 45 Minuten.
Ist dieser Pflichtteil abgeschlossen folgt der Wahlteil.
Hier werden die Aufgabenvorschläge nun in drei Blöcke unterteilt:

  1. Analysis: 2 Aufgabenvorschläge (A, B)
  2. Stochastik: 2 Aufgabenvorschläge (A, B)
  3. lineare Algebra/Matrizen: 2 Aufgabenvorschläge (A, B)

Aus jedem Block muss ein Vorschlag bearbeitet werden. Sie haben 20 Minuten Zeit Ihre Auswahl zu treffen! Danach starten Sie in 240 (eA) bzw. 175 Minuten (gA) Bearbeitungszeit.
Literatur: Vorgaben für die schriftliche Abiturprüfung Niedersachsen.

20 Minuten für Ihre Entscheidung im Matheabitur!

Die Auswahlzeit beträgt 20 Minuten. 20 Minuten ist eine sehr kurze Zeitspanne sechs Aufgabenvorschläge zu prüfen um dann die für Sie „richtige“ Variante herauszusuchen. Daher ist das Üben an Abituraufgaben Dreh- und Angelpunkt einer guten Vorbereitungsstrategie!
In unserem MatheAbi-Intensivkurs bieten wir Ihnen die Möglichkeit an original Abituraufgaben zu trainieren und schnell und präzise Lösungsstrategien zu entwickeln.
Professionelle Betreuung durch Ihre Kursdozentin Dr. Judith Frauendorf und eine maximal 9 Personen umfassende Teilnehmergruppe ermöglichen Ihnen eine sichere und gute Abiturprüfung.
Das benötigte Fachwissen wird Ihnen gut strukturiert und kompakt vermittelt. Dabei werden alle oben genannten Themenbereiche bearbeitet. Jeweils (abgestimmt aus Ihr Niveau) arbeiten Sie anschließend an Abituraufgaben und trainieren so Ihren Blick auf Aufgabenstellungen, Lösungsansätze und sicheres „Durchrechnen“ der Aufgaben.
Aufgabentypen mit und ohne Taschenrechner sowie Beispielaufgaben aus dem länderübergreifenden Abitur werden individuell für die Teilnehmer zusammengestellt.
Lernmotivation und die Erarbeitung eines individuellen Lernplans runden die Kursinhalte ab.
Kurstermin: 10. – 12. April 2014

Ihnen ganz viel Erfolg in Ihrer Abiturprüfung!

Gerne beantworten wir Ihre Fragen!

[contact-form-7 id=“1863″ title=“Intensivkurse“]
Irren ist menschlich -> alle Angaben ohne Gewähr!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.