In Niedersachsen umfasst das Abitur 5 Prüfungsfächer. Diese werden mit P1 – P5 bezeichnet.
Alle gewählten Prüfungsfächer werden mit jeweils 4 Wochenstunden am Gymnasium oder der Gesamtschule unterrichtet.
Die für P1 – P3 gewählten Fächer werden als Leistungskurs oder im erhöhten Anforderungsniveau unterrichtet. Die Fächer P4 und P5 als gA (grundlegendes Anforderungsniveau oder Grundkurs).
Schriftliche Prüfungen legen Sie in den Fächern P1 bis P4 ab. Das fünfte Prüfungsfach ist in Form einer mündlichen Prüfung abzulegen.
In welcher Kombination Sie die Fächer P1 bis P5 wählen ist durch Ihre Schulform und durch die Vorgaben des Kultusministeriums festgelegt. Anbei ein Link zur Oberstufenbroschüre, das die Fächerwahl beschreibt.
Ausführliche Zusatzinfos finden sich hier:
http://www.gymnasium-bruvi.de/wp-content/uploads/2012/03/Leitfaden.pdf

Hier eine beispielhafte Fachauswahl für die verschiedenen Oberstufenprofile:

Sprachliches Profil:

P1: Französisch
P2: Englisch
P3: Geschichte
P4: Deutsch
P5: Biologie

Musisch-künstlerisches Profil

P1: Kunst oder Musik
P2: Deutsch
P3: Englisch
P4: Biologie
P5: Religion

Math-nat Profil

P1: Biologie
P2: Mathematik
P3: Deutsch
P4: Religion
P5: Sport

Gesellschaftswissenschaftliches Profil

P1: Geschichte
P2: Deutsch
P3: PoWi
P4: Biologie
P5: Englisch

3 Antworten
    • Lara
      Lara sagt:

      Unter P1 – P3 müssen zwei gesellschaftswissenschaftliche Fächer sein (in dem Beispiel Geschiche & Politik), deshalb kannst du die beiden Fächer nicht mit P5 tauschen. Aber du könntest zB Deutsch (P2) und Englisch (P5) tauschen, dann würdest du Englisch als Lk belegen.
      Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte 🙂

      Antworten
  1. Hannah
    Hannah sagt:

    Kann man bei math-nat Profil auch Physik, Bio und Mathe als P-Fächer wählen und welche beiden Fächer/Bereiche müssen dann die beiden anderen P-Fächer sein? Kann ich Englisch komplett abwählen, wenn ich Spanisch (seit Kl. 6 belegt) bis zum Endeals Grundkurs weiter führe? Freue mich auf eine Antwort.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.