Liebe Blogleser,
die Hessen haben das schriftliche Abitur hinter sich. Erst einmal herzlichen Glückwunsch! Den schriftlichen Teil des Abiturs hinter sich zu haben ist ein gutes Gefühl!

Nun, die große Frage VOR dem Abitur ist ja immer: was kommt dran?

Dieses Jahr hatte ich sogar Wetten laufen was denn im Bioabitur dran kommen könnte. Jedes Jahr aufs Neue gebe ich meinen Tipp im BioAbi-Intensivkurs ab. Diskussionen mit den Teilnehmern waren in diesem Jahr besonders intensiv. Nachdem Q1 und Q2 schon ziemlich oft dran waren, war mein Tipp Q3. Nicht nur der Regelmäßigkeit wegen, sondern weil in den vergangenen Jahren die Themen aus der Q3 in den für das Abitur relevanten Handreichungen immer stärker betont wurden. Neben den neurophysiologischen Grundlagen ist in den vergangenen Jahren die Verhaltensbiologie als Themenschwerpunkt hinzu gekommen.

BioAbi in Hessen: Q3 war gesetztes Halbjahr

So war es 2014 soweit! Q3, das Halbjahr das die Verhaltensbiologie abdeckt war 2014 das gesetzte Halbjahr. Dieses Jahr war das Auswahlverfahren allerdings etwas geändert.
So gab es bisher immer A-, B- und C-Vorschläge, in 2014 gab es nur Vorschläge mit der Nummerierung A und B. Die Anzahl der Auswahlvorschläge waren allerdings wie gewohnt 4 an der Zahl.
Vorschlag A1 deckte die Fototransduktion und Vorgänge des Geruchssinn (second messenger) ab (Halbjahr Q3)
Vorschlag A2 war eine reine Verhaltensbiologieaufgabe (Halbjahr Q3).
B1 umfasste das Halbjahr Q1. Genetik, Stammbaum, Erbkrankheit; eigentlich so wie man das aus Hessen gewohnt ist. B2 war dann aus dem Halbjahr Q2 : eine Kombination aus Ökologie und Stoffwechselphysiologie am Beispiel der Lebensumstände von Robben.
Somit war 2014 das Halbjahr Q3 das gesetzte Halbjahr in Hessen! Dann sind wir mal gespannt was 2015 auf die Schülerinnen und Schüler zukommt.

Jetzt heißt es für alle, die diese Saison geschrieben haben erst einmal durchatmen und volle Konzentration auf die noch ausstehenden mündlichen Prüfungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.