Liebe Blogleser,
Ein gutes oder sehr gutes Abitur wird immer wichtiger. Wie kann ich in den einzelnen Prüfungsfächern sicher stellen, dass eine gute Abiturnote geschrieben wird? Unser Blog gibt Ihnen Tipps für das Fach Politik und Wirtschaft (PoWi-Abitur).
Es gibt Fächer wie z.B. Mathematik da gilt es Aufgaben zu üben, zu üben, zu üben….um die „Mathekompetenz“ zu erreichen, die zu einer hohen Punktzahl führt.
Das ist in vielen anderen Abiturfächern auch der Fall, wenn hier der „Übungsanteil“ vielleicht auch auf den ersten Blick nicht ganz so offensichtlich ist als dies in Mathematik der Fall ist.

Politik & Wirtschaft: ein (sehr) gutes Abitur durch die Kombination aus Fachwissen und Schreibkompetenz

Abituraufgaben im Fach Politik und Wirtschaft (PoWi) lassen sich in drei Anforderungsbereiche gliedern:

  1. Analyse vorgegebener Materialien
  2. Darstellung der fachlichen Kenntnisse (in Bezug auf die gegebenen Materialien)
  3. Erörterung der Problemstellung und Bildung eines eigenen Urteils

Meist sind die Aufgaben „halbjahresübergreifend“ bzw. themenübergreifend gestellt.
Ihr Ziel ist es eine möglichst gute Abiturprüfung zu schreiben. Daher gilt es zu wissen, wie die Abituraufgaben zu bearbeiten sind.
Grundlegend sind zum Einen Ihre fachlichen Kenntnisse.
Diese lassen sich in folgende Themen unterteilen:

Hier ein Mindmap zu den abiturrelevanten Themen in Niedersachsen:

Politik und Wirtschaft - Prüfungsinhalte für das Bundesland Niedersachsen
Mindmap PoWi-Abitur ….abiturrelevante Themen für Niedersachsen

Zum Anderen ist Ihre Schreibkompetenz, also das Verfassen von Antworttexten, die Ihr Wissen wiederspiegeln und einen Zusammenhang zu den gegebenen Materialien herstellen. Das Schreiben dieser Antworttexte ist nicht ganz so einfach! Doch wer die Operatoren der Abituraufgabe versteht, kann schnell und effizient Antworttexte verfassen.

Operatoren: Arbeitsanweisungen verstehen, gute Antworttexte formulieren

Operatoren stellen Ihre Arbeitsanweisungen dar. Es gibt drei Niveaus die Ihre Arbeitsprozesse gliedern:

  1. Anforderungsbereich I = Reproduktion
  2. Anforderungsbereich II = Reorganisation und Transfer
  3. Anforderungsbereich III = Reflexion und Problemlösung

Diese Anforderungsbereiche werden in den Aufgaben durch die jeweilig verwendeten Operatoren erkennbar.
So stehen die Operatoren

für den Anforderungsbereich I.
Bitte beachten Sie: sehr häufig ist mehr als eine Arbeitsanweisung in der Aufgabenstellung versteckt. Dann müssen immer beide Arbeitsanweisungen im Antworttext berücksichtigt werden!
Der Anforderungsbereich II umfasst Operatoren wie z.B.

Die Operatoren des Anforderungsbereichs III sind

So sind z.B. einordnen (AFB II) und entwickeln (AFBIII) ganz unterschiedliche Arbeitsaufträge für Ihre Antworttexte…
Bei „einordnen“ wird von Ihnen gefordert, dass der gegebene Sachverhalt von Ihnen in Ihrem Text in einen Zusammenhang gestellt wird. „Entwickeln“ ist mehr als das. Hier geht es darum dass Sie ein Einschätzung bzw. ein konkretes Lösungsmodell vorschlagen bzw. eine Gegenposition einnehmen oder ein Lösungskonzept weiterführen und zukunftsorientiert darlegen. Das ist weit mehr als „einordnen“!
In unseren Abitur-Intensivkursen wiederholen Sie den kompletten Lernstoff für die prüfungsrelevanten Halbjahre und üben das Schreiben von Antworttexten bei der Beantwortung von original Abituraufgaben. Wir freuen uns Sie in unseren PoWi Abi-Intensivkursen dabei zu haben!
Ihnen beste Grüße
Martina Henn-Sax

Unsere Kursangebote für Hessen

Unsere Kursangebote für Niedersachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.