Liebe Blogleser,
es ist wieder November. Der Himmel ist meist stahlgrau und das Wetter meist nicht so wie wir uns das wünschen. November ist eher ein „trauriger“ und „grauer“ Monat im Vergleich zu den vergangenen Sommermonaten und den so goldenen Herbsttagen.

Abiturfach Politik und Wirtschaft – der 9. November im historischen Kontext

Für Deutschland scheint der 9.11. eine Art Schicksalstag zu sein. Am 9. November sind entscheidende Dinge passiert, die Deutschland deutlich verändert haben. Zum Guten oder auch zum Schlechten…dramatisch waren die Veränderungen in diesen Novembertagen allemal.
Betrachtet man die Auswirkungen auf die Politik bzw. die Wirtschaft, so wird deutlich, dass der 9. November ein wirklich wichtiger Tag ist!

Der 9. November 1918

Am 9. November 1918 endet die Monarchie in Deutschland. Kaiser Wilhelm II wird „vom Thron gestoßen“. Die Republik wird ausgerufen…gleich zwei Mal!
In Berlin (Reichstag) ruft Philipp Scheidemann (Mitglied der Sozialdemokraten (SPD)) die Weimarer Republik aus. Nur zwei Stunden später (Stadtschloss) tut dies auch Karl Liebknecht (Mitglied der Kommunistischen Partei). Wenige Tage später endet der 1. Weltkrieg!
In unruhigen Zeiten beginnt eine neue Ära: die Weimarer Republik.

Der 9. November 1923

Nur wenige Jahre später wird der 9. November von Hitler instrumentalisiert. Hitler putscht in München und versucht so die Regierungsmacht an sich zu reisen. Das funktioniert 1923 noch nicht. Zehn Jahre später braucht es keinen Putsch mehr…die NSDAP wird von den Bürgern gewählt…

Der 9. November 1938

Der dunkelste 9. November in dieser Abfolge von düsteren Novembertagen bzw. Nächten! Am 9. November 1938 findet die sogenannte Reichsprogromnacht statt. Sie jährt sich gerade zum 77. Mal und auch in diesem Jahr fanden bundesweit Gedenkfeiern statt. Diese Nacht und ihre langfristigen Auswirkungen sollten nie vergessen werden.
In der Nacht vom 9. auf den 10. November wurden (in der sogenannten Kristallnacht) Synagogen, Versammlungsräume, Geschäftshäuser und Friedhöfe der jüdischen Bürger in Deutschland zerstört. Die unterschwellige Diskriminierung der deutschen Juden war nun zu einer offenen und systematischen Verfolgung umgeschlagen. Die Reichsprogromnacht kann als Start der systematischen Judenverfolgung gewertet werden, die im Holocaust mündete.
Ein wahrlich düsteres Novemberkapitel.

Der 9. November 1989

1989 gibt es ein wirklich frohes und schönes Ereignis am 9. November. Der Fall der Berliner Mauer! Geglaubt, gehofft und dafür gebetet haben die Menschen östlich und westlich der Mauer seit Ihrer Erbauung, doch erwartet hatte es Niemand!
Nachdem SED-Politbüromitglied Schabowski auf einer im DDR-Fernsehen übertragenen Pressekonferenz die Gewährung von Reisefreiheit bekanntgegeben hatte konnten Bürger der DDR nach Westdeutschland kommen. Der Grenzübergang „Bornholmer Straße“ wurde geöffnet, im Laufe der Nacht „tanzen“ DDR und West-Berliner auf der bis dahin nicht zu überwindenden Mauer! Deutschland ist nach 1945 zum ersten Mal wieder zusammen….am 03. Oktober 1990 wird die DDR offiziell in die Bundesrepublik Deutschland übergehen. Fünf neue Bundesländer kommen zu den 11 Westbundesländern hinzu. Ein wahrlich freudiger 9. November!!!
Hoffen wir, dass alle kommenden 9.11. uns immer mit positiven Nachrichten und Ereignissen bescheren!
Euch einen guten 11. Monat im Jahr 2015
Beste Grüße
Martina Henn-Sax
 
 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.