Liebe Blogleser,
heute will ich den Blog nutzen um Ihnen unseren Dozenten für das Abiturfach Chemie besser vorzustellen: Johannes Füllgrabe.
Seit 2013 ist Johannes Dozent bei abiturlernen.de und in den vergangenen Jahren war es kein Einzelfall, dass Schülerinnen und Schüler mit Vornoten zwischen 6 – 9 Punkten zum ChemieAbi-Intensivkurs kamen um dann ihre Abiturprüfung mit 11- 13 Punkten zu schreiben!
Wir wollten von Johannes Füllgrabe wissen was Ihn an der Chemie fasziniert und was die Herausforderungen in Sachen Chemieabitur sind…

Kurzlebenslauf Chemiedozent Johannes Füllgrabe

  • seit 2013: Dozent für Chemie im Rahmen der Abitur-Intensivkurse und Repetitorien bei abiturlernen.de
  • Lehramtsstudium der Chemie und Physik an der Universität Göttingen
  • Langjährige Lehrkraft an der Georg-August-Universität und am Schülerlabor XLAB, Göttingen und Göttinger Gymnasien
  • Erfahrener Nachhilfelehrer für Schüler der Oberstufe und Studierenden der Medizin, Zahnmedizin bzw. der Chemie

Das Motto von Johannes Füllgrabe: „Lernen warum es knallt!“
Johannes Füllgrabe unterrichtet ChemieAbi-Intensivkurse!

Was ist für Sie das Wichtigste in der Abiturvorbereitung?

Johannes Füllgrabe: Ich möchte den Lernenden zum einen fundiertes Wissen vermitteln, mit dem sie die Anforderungen des Abiturs locker bewältigen können, zum anderen aber auch Sicherheit und Selbstvertrauen mitgeben. Dies erreiche ich in den Abitur-Intensivkursen vor allem durch ein echtes Verstehen von Zusammenhängen. Schnell wird sichtbar, dass „das Abiturfach Chemie“ gar nicht so schwierig ist! Lernen in einer entspannten Atmosphäre mit viel Spaß an der Chemie und guten Beispielen mit Alltagsbezug soll ebenfalls nicht zu kurz kommen.

Woher kommt Ihr Fachwissen? Welche Unterrichtserfahrung haben Sie?

Oh, je: ein wunder Punkt! Mein erstes chemisches Fachwissen erwarb ich, ganz zum Missfallen meiner Eltern, mit ca. 13 Jahren im heimischen Keller. Zunächst ohne, später mit Chemiebaukasten. Über die Experimente berichte ich lieber nicht im DetailJ
Nach dem Abitur schloss sich das Chemiestudium in Göttingen an, in dem mir so manches Licht aufging. Vieles wurde in meiner Schullaufbahn leider nicht ausreichend behandelt und so war das Studium ein extremer Wissenszuwachs. Ob in der Theorie oder in der Praxis, Chemie ist immer eine spannende Sache. Meine Freude an der Chemie möchte ich als Dozent der Abitur-Intensivkurse bei abiturlernen.de an Sie weitergeben.
Fachwissen allein ist aber nicht alles, man „muss es auch rüberbringen können“. Den Spruch hatte nicht nur während des Studiums oft gehört…Die Bedeutung des „Rüberbringes“ geht über das Studium weit hinaus. Nur durch viel – viel – viel Praxiserfahrung wird man ein guter (Nachhilfe-)Lehrer. Diese Erfahrungkommt durch meine Lehrtätigkeiten an drei Göttinger Gymnasien, dem Schülerlabor XLAB, Unterrichtseinheiten im Nachbarschaftszentrum Grone, und anderen Bildungseinrichtungen wie z.B. der Göttinger Georg-August-Universität. Meine langjährige Dozententätigkeiten für universitäre Einrichtungen und in den Abitur-Intensivkursen geben mir einen reichen Erfahrungsschatz das Abiturfach Chemie gut verständlich und leicht lernbar zu unterrichten, geeignete Abituraufgaben für Ihre Schulung auszuwählen und Ihnen das notwendige Handwerkszeug für eine sichere und erfolgreiche Abiturprüfung bereit zu stellen.

Was gefällt Ihnen am Besten an Ihrem Beruf/Ihrer Tätigkeit?

Die „Aha-Erlebnisse“! Nichts ist für mich schöner, als den Lernenden Zusammenhänge aufzuzeigen, die im Unterricht vielleicht niemals gezogen wurden, um Wissen so zu verknüpfen, dass es Wissenslücken schließt. „Achsooooo“ und ein Leuchten in den Augen – und schon ist wieder eine weiße Stelle von der ‚Landkarte der Chemie‘ verschwunden. Ist der erste Schritt verstanden, dann ist es ein Leichtes neue Inhalte viel schneller zu verstehen und Anzuwenden. Es freut mich immer wieder den Schülerinnen und Schülern einen leichten und angenehmerer Weg durch den Abiturlernstoff zu zeigen und Ihnen die nötige Sicherheit für ein gutes Abitur mitzugeben.

Was ist für Sie die größte Herausforderung in Sachen Abiturvorbereitung?

Die Zeitplanung! Viele Schüler lernen mit der „Bulldozer-Taktik“: Alles zu einem riesigen Haufen zusammenschieben und dann abarbeiten. Meist beginnt man damit zu spät und es bleibt keine Zeit die Fachinhalte wirklich zu verstehen. In den drei Tagen ChemieAbi-Intensivkurs schaffen wir sowohl die Stoffwiederholung als auch die Anwendung des Gelernten an Abituraufgaben! Das funktioniert, sehr gut, da wir als Dozenten die Lerngruppe ganz gezielt anleiten. Den roten Faden zeigen, Zusammenhänge sichtbar machen und so viel Lernzeit für unsere Teilnehmer einsparen.
Eine weitere große Herausforderung für die Lernenden ist die Ungewissheit, was sie in der Abiturprüfung erwarten wird. Diese Unsicherheit wollen wir durch solides Fachwissen ersetzen und vielleicht sogar durch die Erkenntnis, dass selbst im Abitur nur mit Dihydrogenmonoxid gekocht wird ;)
Lieber Johannes, ganz herzlichen Dank für das Gespräch!
Liebe Blogleser, ich hoffe wir konnten Euch so einen Eindruck vermitteln, wie die abiturlernen-Dozenten arbeiten.
Euch viel Erfolg und beste Grüße
Martina Henn-Sax
Unsere ChemieAbi-Intensivkurse:


 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.