Liebe Blogleser,
kann man für das Englischabitur was lernen? Gute Frage! Unsere Antwort: Ja, man kann!
In der Regel geben uns Schüler  auf diese Frage folgende Antwrot: „nicht viel“.
Das stimmt sicherlich im Vergleich zu den detailverliebten und faktenlastigen „Lernfächern“ wie bspw. Biologie, Politik & Wirtschaft und Geschichte auch. ABER, man kann ganz viel für sein Englischabitur lernen und sich so optimal vorbereiten, man muss nur wissen was zu tun ist!

Vorbereitung auf das Englischabitur

Sprachkompetenz
Sprachkompetenz, also Ihre Fähigkeit sich in der englischen Sprache korrekt auszudrücken, ist Dreh- und Angelpunkt einer guten Abiturnote. Hier gehören die Kompetenzen hinein einen guten Text schreiben zu können, die Regeln der Grammatik zu beherrschen und das richtige Vokabular gekonnt einzusetzen. Es geht also um die grundlegenden Kompetenzen mit einer Sprache umgehen zu können.
Hier büßen viele Schülerinnen und Schüler wichtige Punkte in Klausur oder Abitur ein! Insgesamt hat dieser Kompetenzteil punktetechnisch den größten Anteil an Ihrer Abiturklausur.
Mit welcher Form von Texten Sie umgehen können müssen ist von Bundesland zu Bundesland etwas unterschiedlich, anbei unsere EnglischAbi-Mindmaps als Hilfestellung…gratis zum Download:


Themenfelder
Themenfelder oder inhaltliche Schwerpunkte beziehen sich auf Landesspezifisches Fachwissen oder „soziokulturelles Orientierungswissen“. Das heißt, Themen wie „The American Dream“ werden im Unterricht ausführlich behandelt und können so Grundlage eines in der Abiturprüfung gestellten Textes sein. Hierbei gibt es in den verschiedenen Bundesländern durchaus Übereinstimmungen, welche inhaltlichen Schwerpunkte in den Oberstufenjahren im Englischunterricht behandelt werden. So sind dies beispielsweise:

So ist es hier extrem wichtig ein gutes „Hintergrund-Wissen“ zu allen möglichen Themen zu haben. Das Lesen von aktuellen Artikeln zu Themen dieser Inhalte ist sehr hilfreich, auch das Hören von Nachrichten ist perfekt um ihr inhaltliches Wissen und ihre Sprachkompetenz „aufzumöbeln“. In Zeiten des Internets ist dies sehr einfach möglich. Meine Favoriten in Sachen Radiosender sind wbur.org und BBC-Worldnews (http://www.bbc.com/news/world)
Pflichtlektüre
Natürlich werden in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch … auch Bücher in der jeweiligen Sprache gelesen oder Filme in der Landessprache angesehen. Die sogenannte Pflichtlektüre! T.C. Boyle, Arthur Miller, Shakespeare, Lee Harper, Kurt Vonnegut, …die Liste ist lang und in jedem Bundesland unterschiedlich. Auch hier wieder der Verweis auf unsere Mindmaps, die weitere Infos dazu geben.


Auch hier geht es wieder um ein allgemeines Wissen zu den jeweiligen Lektüren. Wer-Was-Wo-Wann und in welchen thematischen Zusammenhang kann dies gestellt werden.
Die im Unterricht gelesenen Texte sind nicht direkt Bestandteil der Abituraufgaben, allerdings können Texte ausgewählt werden, die thematisch zu der gelesenen Lektüre passen und Sie diesen ggf. im Antworttext berücksichtigt werden müssen.

EnglischAbi-Vorbereitung in drei Tagen – funktioniert das?

Wir sind der Meinung: JA!
Michaela Heidig unterrichtet seit 2014 EnglischAbi-Intensivkurse für abiturlernen.de für die Bundesländer Hessen, NRW, Thüringen und Niedersachsen. Viele Schülerinnen und Schüler haben von Ihren Erfahrungen als Übersetzerin, Uni-Dozentin und Dozentin in der Erwachsenenbildung profitiert. Individuelle Betreuung der einzelnen Teilnehmer, konzentriertes Arbeiten an Texten, inhaltlichen Themenfeldern und den Lektüren wechseln sich in den drei Kurstagen ab. Dabei liegt ein großer Fokus auf der Grammatik und dem Verfassen von Texten was durch direktes Anwenden und individuelles Feedback zu einer großen Lernerfahrung wird.
Die Kurse sind auf die Anforderungen der einzelnen Bundesländer zugeschnitten. Die Betreuung wird ebenso an die Anforderung „schriftliches“ oder „mündliches“ Abitur angepasst.
Die Intensivkurse werden für maximal 9 Teilnehmer angeboten. Kursorte sind Kelkheim (Hessen), Dortmund (NRW) und Göttingen (Niedersachsen und Thüringen).

Rückmeldung der Teilnehmer

Nach drei Tagen gehen Sie aus dem Intensivkurs und….
„Fühle mich jetzt absolut sicher beim Texte schreiben, endlich mal konstruktives Feedback zu meiner Schreibarbeit!“
„Das EnglischAbi hat seine Angst verloren!“
„Habe bemerkt, dass die Themenfelder, die Literatur gar nicht sooo wichtig sind, sondern die Sprachkompetenz das A und O meiner Klausur ist….jetzt weiss ich wo ich meine Übungszeiten reinstecke!“
Was war für Sie die wichtigste Erkenntnis in diesen Lernstunden?
„Übung macht den Meister; der Kurs war eine Vorlage für mein späteres lernen und hat mir speziell methodisch beim lernen geholfen und dieses auch erleichtert…“
„Vorteile habe ich vor allen bei den Dingen gehabt, auf die wir verstärkt eingegangen sind…. Als Beispiel würde ich hier gerne den „umbrella-sentence“ nehmen. Dieser, enorm wichtig für einen Aufsatz, ist mir durch den Kurs, das Verbessern der Kursleiterin und deren Tipps bspw. in meiner Klausur, weitaus schneller und besser gelungen als zuvor.“
„…“
Ihnen viel Erfolg im EnglischAbi und beste Grüße
Martina Henn-Sax

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.