NRW 2017: Kompetenzorientierung ist das Zauberwort

Das Biologieabitur in NRW stellt 2017 neue Herausforderungen. So werden die Aufgabenstellungen immer stärker in den Kompetenzbereich verschoben. Das heißt, der Anteil an rein reproduktiven Aufgabenstellungen geht zurück, Ihre Kompetenzen mit Aufgaben und Materialien umzugehen werden stärker gefordert. Es geht nicht darum das Fachwissen parat zu haben, sondern dieses Fachwissen gezielt einzusetzen. Verbindungen zu knüpfen, das Material zum Mittelpunkt ihrer Argumentation zu machen.

BioAbi NRW: Vor- und Nachteil kompentenzorientierter Abituraufgaben

Vorteil: es ist durchaus angenehm für die Schülerinnen und Schüler, wenn nicht jedes kleine Detail auf der Liste des reproduktiven Fachwissens landet. Das erleichtert die Abiturvorbereitung deutlich. Allerdings stellen sich nun neue Herausforderungen: Welcher Teil des Fachwissens wird reproduktiv gebraucht? Was ist wichtig? Was muss ich wirklich für die Prüfung wissen?
Auch die kompentenzorientierung macht die Abiturvorbereitung nicht einfacher. Ganz im Gegenteil: viele Schülerinnen und Schüler haben genau hier das Problem. Herauszufinden, was wirklich wichtig ist, ist nicht einfach und setzt eine nicht ganz geringe Fachkenntnis voraus. :-(
Nachteil: Wo Schülerinnen und Schüler früher noch die Chance hatten mit einem großen Speicher an auswendig gelernten Inhalten eine einigermaßen gute Note zu erzielen ist dies mit den kompentenzorienten Aufgaben nicht mehr möglich. Maximal 20 – 25% der Notenpunkte gehen auf den Anforderungsbereich I zurück. Das sind die Informationen, die reproduktiv abgefragt werden.

Die Notenschere geht auf….

Schwächere Schüler und auch Schüler im mittleren Notenspektrum haben ein höheres Risiko in der Abiturprüfung im unteren Notenspektrum zu landen.

Die gute Abiturnote! Ein Ziel für viele Schülerinnen und Schüler...gute Vorbereitung macht Sie in der Prüfung sicher!

Die gute Abiturnote! Ein Ziel für viele Schülerinnen und Schüler…gute Vorbereitung macht Sie in der Prüfung sicher!


Wurde der Umgang mit dem Aufgabenmaterial im Vorfeld der Prüfung nicht trainiert, dann werden schnell wichtige Punkte verloren.

Wie wertet man Diagramme aus? Was kann aus den gegebenen Daten herausgelesen werden? Welche Trends zeichnen sich ab? Was bedeuten die Operatoren? Folge ich der Aufgabenstellung?

Gute Schüler (oberes und mittleres Notenspektrum), die mit dem Material gut umgehen können, haben eine große Chance ihre Abiturprüfung mit sehr guten Notenpunkten zu schreiben.
Die Notenschere geht auseinander! Dies ist ein Trend, den wir seit 2012 aus Niedersachsen kennen. Die Zahl der Kunden, die sich bei abiturlernen.de für eine mündliche Nachprüfung im Fach Biologie vorbereiten lässt, ist deutlich angestiegen.
Allesamt sind dies Teilnehmer, die sich auf Ihre Abiturprüfung “gut” vorbereitet hatten. Sie haben das abiturrelevante Fachwissen gelernt und in der Abiturprüfung auch parat. Aber dieses Fachwissen haben Sie nicht oder nur ungenügend während Ihrer persönlichen Abiturvorbereitung an den im Abitur eingesetzten Aufgabenstellungen angewandt.
Das hatte fatalen Folgen in der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Biologie! Diese war mit nur 3 oder gar einem Punkt deutlich unter den 6 – 8 Notenpunkten, die die Schüler in den Oberstufenklausuren erreicht hatten deutlich hinter den Erwartungen geblieben. Je nach Notenkonstellation kann dies dazu führen, dass nicht nur die mündliche Nachprüfung in Biologie ein Problem ist, sondern das Bestehen des gesamten Abiturs auf dem Spiel steht.

Lassen Sie es nicht soweit kommen! Trainieren Sie die kompentenzorientierten Aufgaben!

Man kann alles Lernen, auch den Umgang mit kompetenzorientierten Abituraufgaben.

In unseren dreitägigen Abitur-Intensivkursen stellen wir sicher, dass Sie alles notwendige reproduktive Abiturwissen wiederholen und den Umgang mit kompetenzorientierten Abituraufgaben trainieren. Tipps und Tricks zur Vorgehensweise und Auswertung von Material und die direkte Anwendung an Aufgabenbeispielen macht Sie fit für Ihre schriftliche Abiturprüfung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und darauf, Ihnen den roten Faden durch den Dschungel des BiologieAbiturwissens zu zeigen!

Lassen Sie sich beraten. Nutzen Sie ihre Chance: vom 18. – 20 April! BioAbi-Intensivkurs in Dortmund!


(Hinweis: unsere BioAbi-Intensvikurse vom 7. – 9. April und vom 21. -23. April sind mit der maximalen Teilnehmerzahl von 9 Teilnehmern ausgebucht)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.