Eine nicht ganz unwichtige Frage…

Welche Abiturfächer soll ich belegen? Was wähle ich als Leistungskurs?

Das Landesabitur in Hessen wurde in den vergangengen Jahren deutlich verändert. So sind bestimmte Fächer „MUSS-Fächer“, die im Abitur als Prüfungsfach auftauchen müssen, bei anderen Fächern widerum hat man die Wahl.

Genau nachlesen können Sie diese Vorgaben des hessischen Kultusministerium in der OAVO, die hier verlinkt ist: https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/2016-08-09_textfassung_oavo_zuletzt_geaendert_durch_verordnung_vom_13._juli_2016.pdf (Link geprüft am 17.10.2017)

Die Qual der Wahl – alles nicht so einfach!

Die Unterrichtsfächer der gymnasialen Oberstufe werden mit Ausnahme des Faches Sport in drei Aufgabenfeldern zusammengefasst:

  1. das sprachlich-literarisch-künstlerische (I),
  2. das gesellschaftswissenschaftliche (II)  und
  3. das mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Aufgabenfeld (III).

Anbei eine Auflistung der Fächerzuordnung:

sprachlich-literarisch-künstlerischen Aufgabenfeld (I)

  • Deutsch,
  • Kunst,
  • Musik,
  • Darstellendes Spiel und
  • die Fremdsprachen, über deren Angebot im Falle von Englisch, Französisch und Latein, Altgriechisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch

gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld (II):

  • Geschichte,
  • Politik und Wirtschaft,
  • Religion oder Ethik,
  • Wirtschaftswissenschaften (nicht als LK),
  • Erdkunde (nicht als LK)
  • Rechtskunde (nicht als LK) und
  • Philosophie (nicht als LK)

mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Aufgabenfeld (III)

  • Mathematik,
  • Biologie,
  • Chemie,
  • Physik und
  • Informatik

Zulassung zur Q-Phase:

Bevor es aber in die letzten zwei Jahre Ihrer Schullafubahn gehen kann, müssen Sie zur Q-Phase (= Qualifikationsphase) zugelassen werden.

Zur Qualifikationsphase wird nicht zugelassen, wer

  1. in einem Fach des verbindlichen Unterrichts null Punkte erreicht hat,
  2. in zwei der Fächer nach Abs. 2 Nr. 2 weniger als fünf Punkte erreicht hat,
  3. in drei und mehr Fächern des verbindlichen Unterrichts weniger als fünf Punkte erreicht hat.

Auswahl Prüfungsfächer

In der Abiturprüfung müssen die Fächer Deutsch, Mathe, einer Naturwissenschaft oder fortgeführte Fremdsprache oder Informatik abgedeckt werden. Alle drei Aufgabenfelder müssen durch die Abiturprüfungen abgedeckt sein. Die schriftlich abgelegten Abiturfächer müssen mindestens zwei Aufgabenfelder abdecken.

Vorschläge zur LK-Wahl bzw. Wahl der Abiturfächer:

Bitte berücksichtigen Sie dabei, dass neben diesen Prüfungsfächern weiterhin PoWi/Geschichte, Ethik, Sport, Musik etc. belegt werden müssen und diese Leistungen zum Großteil in die Abiturnote mit einfließen.

Prüfungs-fächer (P1 -5) gewähltes Fach

VARIANTE 1

gewähltes Fach

VARIANTE 2

gewähltes Fach VARIANTE 3 Aufgaben-

feld

Form der Prüfung
P1 = Leistungskurs PoWi Englisch Englisch II/I/I schriftlich
P2 = Leistungskurs Biologie Mathe Chemie III/III/III schriftlich
P3 = Grundkurs Mathe PoWi Mathe III/II/III schriftlich
P4 = Grundkurs Deutsch Deutsch Deutsch I/I/I mündlich
P5 = Grundkurs Englisch Biologie Erdkunde I/III/II besondere Lernleistung

 

Guter Rat ist teuer….Wahl der Abiturfächer

Es ist garnicht so leicht die „richtige“ Entscheidung zu treffen. Nehmen Sie Fächer als Abiturprüfungsfächer, die Sie gerne mögen. Denn Motivation ist ein wichtiger Punkt bei Ihrer Abiturvorbereitung. Sicherlich kann ich mir Zeit und Unterrichtsstunden sparen, wenn ich z.B. Bio, PoWi, Mathe, D, Englisch als Prüfungskombination wähle. All diese Fächer müssen belegt werden, mindestens für zwei Halbjahre…unabhängig davon ob diese für Sie Prüfungsfach sind oder nicht. Was aber wenn mir PoWi nicht liegt? Dann doch lieber einen LK, der Ihren Neigungen entspricht…

Gerne beraten wir Sie auch schon bei der Auswahl ihrer Abiturfächer!

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.