Spanisch als Abiturfach – Neu im abiturlernen-Programm

abiturlernen hat sich dazu entschlossen, mit Spanisch – neben den Abiturfächern Englisch und Deutsch – eine weitere „Sprache“ mit in das Fächerspektrum aufzunehmen. Gerade in den Sprachen ist es eine Herausforderung, inhaltliche Themen und Sprach- bzw. Schreibkompetenz im Rahmen der Intensivkurse zusammen zu bringen. Unsere Spanisch-Dozentin Ruth Mello-Wolter beantwortet Fragen zum Thema Spanisch als Abiturfach:
MHS: „Liebe Frau Mello-Wolter: Sie werden im März den Spanisch Abitur-Intensivkurs für Niedersachsen übernehmen. Das ist ein neues Fach, das abiturlernen.de in das umfangreiche Fächerspektrum für Niedersachsen mit integriert. Vom 16. bis 18. März wird diese lebendige und dynamische Sprache für drei Tage das abiturlernenHAUS in Göttingen beherrschen.

Liebe Frau Mello-Wolter: Was ist für Sie das Wichtigste in der Abiturvorbereitung?“

Mello-Wolter: „Für mich als Lehrerin ist die Motivation der Schüler das wichtigste. Das heißt, die Schülerinnen  und Schüler im Kurs immer wieder neu zu motivieren. Durch ihre Ergebnisse, durch ihre Fortschritte! Gemeinsam in der Gruppe zu arbeiten hat eine ganz bestimmte Dynamik. Die Lernfortschritte sind deutlich größer, als wenn man ohne Hilfe alleine lernt.“
 

MHS: „Woher kommt Ihr Fachwissen? 

Mello-Wolter: „Ich stamme aus Paraguay und Spanisch ist meine Muttersprache. Ich habe in Paraguay ein Lehramtsstudium absolviert, in Spanien einen Master in der Ausbildung von Lehrkräften für Spanisch als Fremdsprache erworben und meine Doktorarbeit in Vergleichender Sprachwissenschaft geschrieben.“
MHS: Das ist ein beachtlicher fachlicher Hintergrund, den Sie hier bei abiturlernen.de einbringen. Das Lehramtsstudium und eine Promotion zeugen von viel Fachwissen und Lehrkompetenz.

Welche Unterrichtserfahrung haben Sie, um Spanisch als Abiturfach zu unterrichten?“

Mello-Wolter: „Seit 2002 bin ich als Spanisch-Dozentin an verschiedenen deutschen Unis tätig, u.a. in Münster, Greifswald und Eberswalde. Außerdem habe ich zwei Unternehmen („Spanisch-Sprache und Kultur“ und die Sprachschule „Mi Escuela Berlin“) in Berlin gegründet, und leite diese heute. Zudem unterrichte und prüfe ich das Fach Spanisch an Berliner Volkshochschulen.
Die Arbeit mit den Studenten und Schülern ist mein Mittelpunkt und das, was ich am liebsten tue!“

MHS:

„Das bringt uns direkt zur nächsten Frage: Was gefällt Ihnen am Besten an Ihrer beruflichen Tätigkeit?“

Mello-Wolter: „Mir gefällt, dass ich den Schülern helfen kann, dass ich selbstständig auf neue Herausforderungen stoße und mich so weiter entwickle. Das Lehren ist eng mit dem eigenen Lernen verknüpft. Dem einzelnen Schüler gerecht zu werden ist die größte Herausforderung – aber gleichzeitig auch die größte Freude beim Unterrichten!“
 
MHS:

 „Was ist für Sie die größte Herausforderung in Sachen Abiturvorbereitung?“

Mello-Wolter: „Der Lernstoff ist umfangreich. Sicherzustellen, dass die grundlegende Grammatik sitzt und die Sprachkompetenz zu trainieren nehmen viel Zeit ein. Daher ist die größte Herausforderung für mich, so punktuell und individuell wie möglich auf die Bedürfnisse der Schüler zu reagieren…“
 
MHS:

„Zum Schluss: Spanisch als Abiturfach! Was ist Ihr Tipp für die Schülerinnen und Schüler mit Spanisch-LK? Wie ist ein gutes Abitur mit wenig Aufwand möglich?“

Mello-Wolter: „Es mag nicht immer einfach sein, aber  sich genau auf die Aufgaben zu konzentrieren und sich methodisch in die Themen einzuarbeiten macht die gute Mischung in einer Sprache aus.“
MHS: „Liebe Frau Mello-Wolter, Ihnen ganz herzlichen Dank für die Beantwortung unserer Fragen. Wir freuen uns Sie im Team mit dabei zu haben! Noch mehr freuen wir uns auf drei spanisch-dynamische Tage im März, wenn Sie zum Spanisch Abitur-Intensivkurs hier in Göttingen sein werden!“
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.