Unsere Dozentin für das Abiturfach Deutsch, Kristina Petzold, steht uns heute Rede und Antwort: Wie gelingt ein gutes Deutsch-Abitur?

1. Was ist für Sie das Wichtigste in der Abiturvorbereitung?

Ich möchte die Schüler*innen dazu befähigen, selbstbewusst und reflektiert mit Texten umzugehen. Deutsch ist ein Fach, auf das man sich durch gezieltes Lernen vorbereiten kann. Im Zentrum stehen aber auch universelle Kompetenzen wie das Lösen argumentativer Probleme sowie Deutungs-, Interpretations- und Reflexionsfähigkeit. Diese zu schulen und zu stärken, ist ein zentrales Ziel meiner Deutschkurse.

2. Woher kommt Ihr Fachwissen? Welche Unterrichtserfahrung haben Sie?

Ich habe erst in Jena, dann in Essen Germanistik studiert. Weitere Fächer waren Psychologie und Medienpraxis. Nebenberuflich war ich bereits journalistisch und in der PR-Arbeit tätig. Durch pädagogische Weiterbildungsangebote der Universität und durch meine ehrenamtliche Tätigkeit u.a. in der Menschenrechtsbildung konnte ich theoretische und praktiksche Lehrkompetenz erwerben. Nicht zuletzt war ich bereits im letzten Jahr Dozentin für abiturlernen.de für das Fach Deutsch in Hessen, Hamburg und Nordrhein-Westfalen.

3. Was gefällt Ihnen am Besten an Ihrer beruflichen Tätigkeit?

Ich besitze eine große Leidenschaft für mein Fach und glaube an die kulturellen und persönlichen Bildungs- und Reifepotenziale, die in der Auseinandersetzung mit Literatur und Sprache liegen. Diese bei den Schüler*innen zu fördern und dann zu erleben, wie sich Textverstehen einstellt, Selbstbewusstsein und Reflexionsfähigkeit im Umgang mit Texten und vielleicht sogar ein Funke Faszination entwickeln – darin liegen für mich die schönsten Erfolge meiner Dozentinnentätigkeit.

4. Was ist für Sie die größte Herausforderung in Sachen Abiturvorbereitung?

Gerade im Fach Deutsch erlebe ich immer wieder, dass Schüler*innen zwar Lerninhalte reproduzieren können, aber Probleme damit haben, diese auf Textbeispiele anzuwenden oder es als schwierig empfinden, ihre eigenen Deutungen und Gedanken zu Texten gut zu belegen bzw. zu begründen. Diese Lese- und Schreibkompetenzen kann man nicht auswendig lernen, man muss sie üben. In der Geduld und Zeit, die dieses Üben erfordert, liegt für mich die größte Herausforderung bei der Abiturvorbereitung im Fach Deutsch.

5. Zum Schluss Ihr Tipp für die Schülerinnen und Schüler mit Deutsch-LK: Wie ist ein gutes Abitur mit wenig Aufwand möglich?

Um ein paar Lernstunden zu den Werken, Epochen und den anderen Inhaltsbereichen kommt man auch im Fach Deutsch nicht herum. Allerdings ist besonders die Auseinandersetzung mit den Texten und das Einüben von Argumentations- und Interpretationsstrategien zentral und gibt Sicherheit für die Prüfung.
 

Unsere Deutsch-Kurse finden statt:

09. bis 11. März 2018: Deutsch-Abitur-Intensivkurs für Hamburg in Hamburg

23. bis 25. März 2018: Deutsch-Abitur-Intensivkurs für Thüringen in Weimar

29. bis 31. März 2018: Deutsch-Abitur-Intensivkurs für Berlin in Berlin

29. bis 31. März 2018: Deutsch-Abitur-Intensivkurs für Niedersachsen in Göttingen

29. bis 31. März 2018: Deutsch-Abitur-Intensivkurs für NRW in Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.