Die Oberstufenjahre waren nicht gerade ihre Glanzjahre… Aber das Abitur nicht zu bestehen?! – Dieses Problem haben Sie immer weit von sich weg geschoben. Doch jetzt sieht es ganz anders aus! Und plötzlich reden alle von der 100-Punkte-Regel!

Abitur – Alles im Griff?

Die mündliche Prüfung war ein Desaster. Es wurden nur 2 Punkte erreicht, in einem Fach, das sie normalerweise mit 6 -7 Punkten ohne große Mühe und ohne Lernaufwand gemeistert hätten. Was ist nur schief gelaufen?! Sie stehen unter Schock!
Wie die schriftlichen Abitur-Prüfungen ausgefallen sind, wissen sie noch nicht. Nur dass es ihnen an den Prüfungstagen eher schwer gefallen ist, all die Fragen zu beantworten und die Materialien gut auszuwerten. Also vielleicht keine 15 Punkte, eher 5!

Die 100-Punkte-Regel: was bedeutet das?

Sobald ein Schüler in Richtung <5 Punkte schlittert, kramt irgendjemand die 100-Punkte-Regel aus. Leider wissen nicht alle, was dies bedeutet. Daher eine kurze Aufklärung:

Die Abiturnote gliedert sich in zwei Teile:

  • die erreichten Notenpunkte in 40 Kursen, die in den zwei Oberstufenjahren belegt wurden und in die Abiturnote eingerechnet werden
    • maximal zu erreichende Punktezahl = 600 Punkte
  • die Notenpunkte, die in den schriftlichen Abiturklausuren erreicht wurden, sowie die Notenpunkte aus der mündlichen Prüfung
    • maximal zu erreichende Punktezahl = 300 Punkte
  • In der Summe sind dies maximal 900 Punkte, die im Laufe der Oberstufe und der Abiturprüfungen erreicht werden können.

Wo es ein Maximum gibt, gibt es auch ein Minimum: Wo liegt die Untergrenze? Wie viele Punkte müssen erreicht werden um das Abitur insgesamt zu bestehen?
Für die Zulassung zu den Abiturprüfungen müssen mindestens 200 der 600 möglichen Punkte erreicht werden, für das Bestehen des Abiturs nochmals 100 Punkte mehr!

Wie setzen sich die 600 Punkte zusammen?

Sie belegen in der Oberstufe Grund- und Leistungskurse. Je nach Bundesland werden diese „Fächer auf erhöhtem Anforderungsniveau“ (= LK) und „Fächer auf grundlegendem Anforderungsniveau“ (= GK) genannt.
Die beiden von Ihnen belegten Leistungskurse werden mit 2 multipliziert. Insgesamt werden in den zwei Jahren 8 LK-Kurse eingerechnet.

2 × Summe der erreichten Notenpunkte in beiden Leistungskursen in allen vier Halbjahren ( = 8 Noten)

Dann werden die Grundkurse eingerechnet. Hier sind aus allen in den zwei Jahren der Qualifikationsphase belegten Kurse insgesamt 24 Kurse auszuwählen. Die Auswahl unterliegt gewissen Regeln, die Ihnen Ihr Oberstufenkoordinator gewiss erläutert hat. Die Notenpunkte werden in einfacher Wertung in die maximal 600 Punkte eingerechnet.

1 × Summe der erreichten Notenpunkte in 24 ausgewählten Grundkursen aus allen vier Halbjahren

Wenn man in allen Kursen 15 Punkte erreicht, hat man (2×8×15) + (1×24×15) = 600 Punkte erzielt.

Wie setzen sich nun die 100 Punkte zusammen? – Die 100-Punkte-Regel!

Variante A: 5 Prüfungsfächer im Abitur

Nun bleiben noch die Punkte aus den Abiturprüfungen: An diesen 5 Terminen ist Hochleistung von Ihnen verlangt. Seien Sie gut vorbereitet: Die Punkte, die sie in den Prüfungsfächern erreichen, werden mit dem Faktor 4 multipliziert!

1. Leistungskurs schriftlich × 4
2. Leistungskurs schriftlich × 4
3. Prüfungsfach schriftlich × 4
4. Prüfungsfach mündlich × 4
5. Prüfungskomponente × 4

Die maximal 300 Punkte werden mit 15 Punkten in allen Prüfungen errreicht (5 × 15 × 4); die minimal 100 Punkte mit 5 Punkten in allen Fächern (5 × 5 × 4)!

Variante B: 4 Prüfungsfächer im Abitur

Je nach Wahlmöglichkeit bzw. Vorgaben der Bundesländer und der Schulen gibt es keine 5. Prüfungskomponente und sie absolvieren nur 4 Prüfungen. Diese zählen dann 5-fach!

1. Leistungskurs schriftlich × 5
2. Leistungskurs schriftlich × 5
3. Prüfungsfach schriftlich × 5
4. Prüfungsfach mündlich × 5

Die maximal 300 Punkte werden dann mit 4 × 15 × 5 erreicht (d.h. 15 Punkte in allen Prüfungen), die minimal 100 Punkte mit 4 × 5 × 5 (d.h. 5 Punkte in allen Prüfungen)!

Die 100-Punkte-Regel: Rechenbeispiele

Anbei ein paar Beispiele, wie die 100 zum Bestehen wichtigen Punkte erreicht werden, wenn die schriftlichen und mündlichen Prüfungen nicht gerade grandios ausgefallen sind!

Beispiel 1:

Schriftliches Prüfungsfach
Punkte
schriftl. mündl.
Faktor
gesamt
Biologie
04
 × 4
16
Englisch
06
 × 4
24
Mathematik
02
 × 4
08
SoWi
05
 × 4
20
Deutsch
?
 × 4
?
Summe
68 + x

Nach Rückgabe der schriftlichen Prüfungsdaten ist klar, dass nur 68 von 100 Punkten erreicht wurden! Wie muss die Note in der mündlichen Prüfung (Deutsch) ausfallen, damit der Schüler bestehen kann?
100 – 68 = 32 Punkte -> durch 4 teilen -> 8 Punkte müssen in Deutsch erreicht werden!

Beispiel 2:

Schriftliches Prüfungsfach
Punkte
schriftl. mündl.
Faktor
gesamt
Biologie
04
× 4
16
Englisch
06
× 4
24
Mathematik
02
× 4
08
SoWi
05
07 × 4
23#
Deutsch
08
× 4
32
Summe
103

#Die Berechnung der Gesamtpunkte bei einer mündlichen Nachprüfung erfolgt 2:1, das heißt:

[2 × (schriftliche Note) + 1 × (mündliche Note)] / 3 × 4
[2 × 5 + 1 × 7]  / 3 × 4 = 22,667

Das Abitur wäre somit knapp mit 103 Punkten bestanden!!!

Was tun: Das Abitur bestehen – in allerletzter Sekunde!

Sollte Ihnen in der mündlichen Prüfung ein Missgeschick wie im oben genannten Beispiel unterlaufen sein, dann ist es sinnvoll, die Fächer, die sie als schriftliche Prüfungsfächer abgelegt haben, „warm“ zu halten. Soll heißen: Die Ordner noch nicht verbrennen, die Lerninhalte noch nicht vergessen – im Gegenteil: bleiben Sie dran, halten Sie die Lerninhalte wach und gut greifbar.
Der Punkt dabei: Sollten Sie nur wenige Punkte im schriftlichen Abitur erreicht haben, können sie die minimal zu erreichenden Punkte ggf. mit einer mündlichen Nachprüfung erhalten.
Hier gilt es optimal vorbereitet zu sein! In unseren Einzeltrainings zur Nachprüfung haben wir schon tolle Ergebnisse gesehen. Schüler, die mindestens 8 Punkte benötigten, aber mit 12 die Prüfung verlassen haben!!! Das setzt allerdings ein Training der Fachinhalte und der Prüfungsabläufe voraus!

Sprechen Sie uns an! Sie wären nicht der erste Kandidat, den wir aus einer ausweglosen Lage zu einem bestandenen Abitur führen! Sie erreichen uns unter 0551-3887203!

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.