Biologie – Herausforderungen in Ihrem Abiturjahr 2019

Der letzte G8-Jahrgang hat gleich mehrere Herausforderungen zu bestehen:

1.) Die schriftliche Abiturprüfung im Fach Biologie ist im Abiturjahr 2019 VOR den Osterferien! Das heißt, Sie als Abiturient müssen aus dem Schulalltag heraus in die Abiturprüfung. Teilen Sie Ihre Lernzeit gut ein, denn die Osterferien können Sie nur für die Vorbereitung der Fächer Mathematik, Physik, Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch sowie Werte & Normen und Religion nutzen…

2.) Im Abiturjahr 2019 finden sich einige Themen auf der Lernliste, die in den letzten Jahren nicht geprüft wurden.

Dabei stellt das Kerncurriculum Biologie (Ausgabe 2009) zum letzten Mal die Grundlage der Aufgabenstellung dar. Laut den Hinweisen zur schrifltichen Prüfung im Abiturjahr 2019 können die

Kompetenzen FW 5.2, FW 5.5, FW 6.1, FW 7.5, FW 7.7, BW 3, BW 4, BW 5 und EG 4.2 (PCR, DNA-Microarray) unberücksichtigt bleiben.

Die genannten Ziffern beziehen sich auf die Einteilung des Fachwissens und der Kompetenzen im Kerncurriculum (Ausgabe 2009).

Biologie in Niedersachsen im Abiturjahr 2019 – Welche Fachinhalte benötigen Sie?

  • Molekularbiologie ist weitgehend raus. Die Proteinbiosynthese ist NICHT drin (Fachwissen 5.2)
    > erläutern die Informationsübertragung innerhalb der Zelle (Proteinbiosynthese bei Eukaryoten: Medikamente beeinflussen die Transkription).
  • Weglassen können Sie ebenso die Methoden PCR und DNA-Microarry
  • Hormone und Stress sind ebenfalls raus (Fachwissen 5.5)
    > vergleichen hormonelle und neuronale Informationsübertragung und beschreiben ihre Verschränkung (Stressreaktion).
  • Genauso, wie die Kenntnis embryonaler und adulter Stammzellen (FW 6.1) 
  • Gleichfalls fallen weg:
    > erläutern die Angepasstheit von Populationen (r- und K-selektierte Fortpflanzungsstrategien) (FW 7.5) und
    > beschreiben Biodiversität auf verschiedenen Systemebenen (genetische Variabilität, Artenvielfalt, Ökosystemvielfalt) (FW 7.7)
  • Allerdings steht die Immunologie und die Methode ELISA auf den Fachinhalten FÜR das Abitur 2019 (EG 4.2 und FW 5.4)
  • In der Ökologie steht das „Ökosystem Wald“ im Mittelpunkt
  • Die Evolution des Menschen (FW 8.3) ist ebenso abiturrelevant wie das erläutern der Präadaptation (Antibiotikaresistenz).

Ohne Stress in das Biologie-Abiturjahr 2019! Sprichwörtlich 🙂

Die Angaben aus den Hinweisen und im Kerncurriculum sind durchaus verwirrend. Warum ist gerade die ELISA-Methode abiturrelevant, warum nicht die r- und K-Strategen? Beides steht doch im Curriculum. Das ist stressig herauszufinden, was nun tatsächlich reproduktiv zu wissen ist. Das Thema Stress ist 2019 draußen.

Die Hinweise schränken das umfangreiche Kerncurriculum jedes Jahr ein wenig ein. Allerdings sind die Einschränkungen von Jahr zu Jahr verschieden! So mussten Sie im Abiturjahr 2018 die Methode DNA-Microarray parat haben, in Abiturjahr 2019 ist es die ELISA-Methode und die dazu gehörige Immunologie!

Alles nicht ganz so einfach zu durchschauen! Wenn Sie ganz ohne Stress in ihr Biologie-Abitur im Jahr 2019 gehen möchten, dann unterstützen wir Sie gerne

  • mit unseren dreitägigen Biologie Abitur-Intensivkursen Niedersachsen
  • oder mit ganz individuell zusammen gestellten Power-Lerntagen. Dort wiederholen Sie alle abiturrelevanten Lerninhalte und trainieren an original Abitur-Aufgaben.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.