Ein einheitliches Mathe Abitur bundesweit, davon träumen die Arbeitgeber, die Universitäten und wahrscheinlich alle Eltern und Schüler, die jemals von einem Bundesland in das nächste umgezogen sind…

Der Traum: Ein Mathe Abitur bundesweit

Es ist ein fast unwirkliche Ziel, ein Traum, eine Fata Morgana, die weit weit weg und unerreichbar scheint. Alle Abiturienten in Deutschland schreiben die gleiche Abiturprüfung. Nehmen wir nur einmal das Fach Mathe als Beispiel. Das sollte doch kein Problem sein!

Doch ist es: Bildung ist Ländersache! Und in 16 Bundesländern gibt es 16 Ideen, wie eine Abiturprüfung aussehen kann. Das gilt auch für das Fach Mathematik!

Das Ziel: Das Mathe Abitur bundesweit vergleichbar machen!

Nun, zu einem bundesweit einheitlichen Abitur wird es in den nächsten 5 Jahren sicherlich nicht kommen. Und wenn es nur im Fach Mathematik sein sollte…ich gehe davon aus, dass die einzelnen Bundesländer hier zu stur sind auf die anderen zuzugehen.

Ganz oft führen aber kleine Schritte zu einem großen Ziel: „Baby-Steps“. Diese winzigen Schritte sind auch beim bundeseinheitlichen Mathe Abitur zu sehen. Um ehrlich zu sein, die Schritte sind garnicht so klein!

Bildungsstandards – Baby Steps zum bundeseinheitlichen Abitur

2012 wurden die bundesweit verpflichtenden Bildungsstandards festgelegt. Ein wichtiger Schritt in Richtung „Vereinheitlichung“ und „Vergleichbarkeit“. Leider sind die Bildungsstandards an vielen Stellen sehr grundlegend formuliert und bieten den Bundesländern sehr viel Spielraum. Vage Formulierungen öffnen den Weg in sehr individuelle Lehrpläne, die für die Oberstufe zusammen gestellt werden.

Immerhin: Stochastik wurde in allen Bundesländern als verbindlicher Abiturinhalt aufgenommen.

Mathe Abitur bundesweit – der momentane Stand!

Ein zwar schon ein paar Jahre alter Artikel von Stephanie Schiemann beschreibt den Weg zum bundesweiten Mathe Abitur sehr ausführlich. Anbei der Link zum Originalartikel. Kurz zusammengefasst schreibt Frau Schiemann folgendes:

  • Die Bundesländer haben sich auf den Weg gemacht das Abitur vergleichbarer zu machen…
  • Bildungsstandards sind vorhanden, sind allerdings so offen gestaltet, dass die Bundesland-Lehrpläne in ihren Anforderungen an die Abiturienten weit voneinander abweichen können.
  • Ab dem Schuljahr 2013/2014 gibt es einen bundeslandübergreifenden Teil im Mathematik Abitur. So haben sich 6 der insgesamt 16 Bundesländer auf einen „bundeslandübergreifenden“ Teil der schriftlichen Abiturprüfung und einen gemeinsamen Abiturtermin für das Fach Mathematik geeinigt…
  • ALLERDINGS ist der „bundeslandübergreifenden“ Teil nicht identisch, sondern die Bundesländer greifen auf einen gemeinsamen Aufgabenpool zu. Was jedes einzelne Bundesland in der Abiturprüfung verwendet….nun das ist Ländersache!
  • Jahreswochenstunden, Intensivierungsstunden etc. Alle Bundesländer auf einen Stand zu bringen ist nicht einfach!
    • Die Unterschiede beginnen bereits in der Grundschule bzw. beim Übergang zum Gymnasium.
      • So sind zum Teil die Lehrerempfehlungen unwichtig, die Eltern dürfen entscheiden….
  • Ist die Qualität der Lehrer vergleichbar? Glaubt man der Studie von John Hattie ist der Lernerfolg entscheidend an den Dozenten oder Fachlehrer gebunden!
    • Auch hier: Wie viel muss eine Lehrkraft unterrichten, wie viel Zeit hat sie für Fortbildung etc.
  • Die Lehrpläne umfassen sowohl prozess- als inhaltsbezogenen Kompetenzen. Die Anteile und die Ausgestaltung der Kompetenzvermittlung ist wieder Ländersache!
  • FAZIT: Wer im Bundesgebiet umzieht kann ein böses Erwachen erleben…so sind Themen wie Normalverteilung z.B. nicht in Bayern unterrichtet worden, in Niedersachsen muss ein eA-Schüler aber darüber bescheid wissen…

Das Mathe Abitur bundeslandspezifisch – da können wir helfen!

Nun, wir als Bildungsinstitut abiturlernen.de haben keinen Einfluss auf das bundeslandübergreifende oder bundesweit gleiche Abitur….ABER wir könne Sie ganz bundeslandspezifisch auf Ihr Abitur vorbereiten in

Alles Sie sich von uns beraten….nicht nur für das Abiturfach Mathematik!

Wir freuen uns auf Sie!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.