In wenigen Monaten werden die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse ihr Abitur schreiben. Ganz viele werden das Fach Mathematik in einer Form (schriftlich oder mündlich) als Prüfungsfach mit dabei haben! Das fällt oftmals nicht leicht. Gerade Mathe scheint ein Fach zu sein, das in einem großen Anteil der Schülerschaft „Angst und Schrecken“ hervorruft. Unsere Dozentin Emmanouela Nikoli (EN) hat einen anderen Blick auf das Abiturfach „rund um die Zahlen“.

abiturlernen.de: Liebe Frau Nikoli, Mathe ist für viele Schüler ein schreckliches Fach. Warum haben Sie sich gerade dieses Fach als Studienschwerpunkt ausgesucht?

EN: Mathematik kann nur Spaß machen, wenn man sie tatsächlich versteht. Ich habe damals zu meiner Schulzeit für das Fach Mathe immer auf Verständnis gelernt. Ich wollte immer verstehen, WARUM ich etwas auf eine bestimmte Art und Weise rechne oder bestimmte Formeln benutze. Dies hat mir sehr geholfen, richtig stark in Mathematik zu werden und so wurde es mein
Lieblingsfach. Schlussendlich kam für mich nichts anderes in Frage als Wirtschaftsmathematik zu studieren.

Im Alltag sind sie in der Versicherungswirtschaft tätig. Wo findet sich da die Mathematik wieder?

EN: Viele Leute denken, dass Versicherung nur aus dem Verkauf von Versicherungsprodukten besteht. Doch da steckt einiges mehr hinter. In einer Versicherung wird viel kalkuliert und gerechnet. Genau wie jedes andere Unternehmen auch hat eine Versicherung ein Controlling, ein Rechnungswesen, ein Risikomanagement und vor allem die Tarifkalkulationen unserer Produkte.

abiturlernen.de: Bei abiturlernen.de arbeiten Sie als freie Mitarbeiterin in der Lehre. Warum unterrichten Sie so gerne?

EN: Ich habe bereits in meiner Schulzeit damit angefangen, Schüler in der Unterstufe beim Lösen ihrer Matheaufgaben zu helfen. Später in meinem Studium war ich ebenfalls in einem Nachhilfeunternehmen tätig. Ich habe sehr viel Spaß daran, mein Wissen weiter zu vermitteln und Schülern die Angst vor Mathe zu nehmen. Ich möchte ihnen zeigen, dass Mathe gar nicht so schwer ist, wenn man es versteht. Anschließend freue ich mich natürlich über die Erfolge meiner Schüler, wenn sie eine gute Note geschrieben haben oder ihr Abitur bestanden haben. Dies sind für mich ebenfalls Erfolgserlebnisse.

abiturlernen.de Wen unterrichten Sie neben den Abiturienten, die Sie im Abitur-Intensivkurs trainieren werden?

EN: Aktuell unterrichte ich regelmäßig eine große Gruppe von Straßenbauern. Sie bekommen von mir Vorlesungen für das Fach Mathematik. Die Unterrichtsinhalte sind später Basis für die Meisterprüfung, die sie ablegen werden. Weiterhin gebe ich auch private Nachhilfe als Einzel- oder Gruppenunterricht. Auf www.mathgenius.de kann man mehr darüber lesen.

abiturlernen.de: Drei Tage Mathematik im Rahmen unseres Abitur-Intensivkurses: Worin sehen Sie die größte Herausforderung in der Abiturvorbereitung?

EN: Die wohl größte Herausforderung für die Schüler ist die Aneignung von vielen verschiedenen Themen wie Analysis, Lineare Algebra und Stochastik.
Jedes Thema ist für sich sehr anspruchsvoll und umfangreich. Nur mit dem notwendigen Verständnis und Training ist es möglich, den Stoff zu erarbeiten. Ich freue mich schon jetzt auf die drei Tage!

abiturlerne.de: Liebe Frau Nikoli, vielen Dank für das Gespräch!

Emmanouela Nikoli – Dozentin für Mathematik in NRW – Lehrerfahrung und „Mathe als Beruf“!

Emmanouela Nikoli wird den Mathe Abitur-Intensivkurs in Dortmund unterrichten. Sie steht ebenfalls für Power-Lerntage und Mathe-Lerngruppen in Dortmund und Umgebung zur Verfügung.

Mathematik-Training in Form von Abitur-Intensivkursen oder Power-Lerntagen bieten wir neben NRW ebenso in den Bundesländern Hessen, Niedersachsen, Berlin, Hamburg und Rheinland-Pfalz.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.