27 Nov 2019
November 27, 2019

Bildungsrat – Schnee von Gestern

0 Kommentare

Ach, es wäre so schön gewesen. Ein Abitur für alle, vergleichbare Bildungsabschlüsse, endlich Schluss mit der ewigen Vergleicherei oder Besserwisserei, welche Schülerinnen und Schüler die schlaueren sind.

Nun ist es aber aus und vorbei: Der Bildungsrat ist Schnee von Gestern.

Bildungsrat: Bayern und Baden-Württemberg steigen aus

Der bayrische Ministerpräsident hat der Idee bundesweit vergleichbare Bildungsabschlüsse zu erreichen, eine Absage erteilt.

Bayern steigt aus dem nationalen Bildungsrat aus. Baden-Württemberg zieht nach. Beide Bundesländer gelten als führend was Bildung und Leistung angeht.

Aus der Traum von einheitlichen Lehrplänen!

Bildungsrat: eigentlich eine gut Idee

Eltern sollen mobil sein, das wo sich eine Arbeitsstelle findet, da soll „Papa“ und „Mama“ auch einsatzbereit sein. Das ist alles kein Problem, solange ein Paar keine Kinder hat. Sind Eltern Arbeitnehmer und müssen berufsbedingt umziehen beginnt das Drama: Kinder landen in einem anderen Schulsystem…ein Land, 16 Ideen was Schule ausmacht und auf welchem Niveau unterrichtet wird. Oftmals müssen Kinder ein Schuljahr wiederholen oder im anderen Extrem (z.B. Wechsel von Thüringen nach Berlin) überspringen sie auch mal locker ein Jahr.

Bildungsrat: …worüber mache wir uns überhaupt Sorgen- wir haben doch das bundeseinheitliche Abitur seit 2018!

Das ist ein Scherz! Als abiturlernen.de 2006 seine ersten Kurse angeboten hat, war das Jahr 2018 noch weit weg. 2018: das Jahr, in dem wir endlich ein bundeseinheitliches Abitur in Deutschland haben. 2018 liegt nun schon wieder 11 Monate zurück und das bundeseinheitliche Abitur ist immer noch ein Traum! Und dieser Traum scheint momentan weiter entfernt als bisher.

Aus für den Bildungsrat -> Schade, oder?

Wir bei abiturlernen.de unterrichten bundeslandspezifisch. Daher kennen wir die Unterschiede in den verschiedenen Abituranforderungen. Vor allem die Abitur-Aufgaben unterscheiden sich deutlich in den einzelnen Bundesländern. Wird kompetenzorientiert abgefragt oder eher reproduktiv?

In den letzten Jahren (v.a. ab dem Abiturjahr 2017) gab es deutliche Annäherungen in der Art wie Abitur-Aufgaben gestellt werden. Wie themenübergreifend der Lernstoff abgefragt wird und wie viel Material die Schülerinnen und Schüler auswerten müssen.

Trotzdem: die Unterschiede bleiben. Die Unterschiede sorgen dafür, dass Eltern ungern von einem Bundesland in das andere umziehen, die Unterschied sorgen dafür, dass man das Gefühl hat, dass bestimmte Bundesländer (oder besser gesagt deren Schüler*innen) als Abiturienten 2. Klasse angesehen werden.

Das ist doch schade, oder?

abiturlernen.de – bundeslandspezifisch vorbereitet!

Nun kann man über die Bildungssituation in Deutschland lamentieren oder etwas tun, das den Schülerinnen und Schülern hilft mit den Anforderungen in Ihrem Bundesland bessern umzugehen und damit erfolgreich das Abitur zu meistern. Und das ist für alle eine Herausforderung, egal ob in Bayern oder Berlin, Baden-Württemberg oder Hamburg.

Optimal bundeslandspezifisch vorbereitet: abiturlernen.de bietet Abitur-Intensivkurse ganz speziell für NRW, Niedersachsen, Hessen, Hamburg und Berlin!

Rufen Sie uns an: Wir beraten Sie gerne über unser Angebot in diesen 5 Bundesländern. abiturlernen.de bietet Abiturvorbereitung für insgesamt 17 Fächer!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.