Biologie ist ein Abiturfach an dem sich die Geister scheiden! Entweder man wählt es, weil man Medizin oder Biologie studieren möchte und findet dieses Fach unheimlich spannend und lehrreich. Oder man wählt es, da eine Naturwissenschaft in den Prüfungsfächern mit enthalten sein muss, und Biologie – im Vergleich zu Physik und Chemie – auf den ersten Blick das kleinere Übel ausmacht.

Biologie – Ein lernintensives Abiturfach!

Der Grund, warum Biologie so gerne als „Ausweichfach“ gewählt wird, ist der Glaube, dass man in Biologie doch einfach nur  auswendig lernen muss. Das ist ein Irrglaube! Zwar fordert  das Abiturfach Biologie ein umfangreiches Fachwissen von den Schülerinnen und Schülern ein, die dieses Fach im Abitur schriftlich ablegen. Aber das  Fachwissen ist nicht allein ausschlaggebend. Im Gegenteil! Die reine Reproduktion von Fachwissen bringt keine 5 Punkte in der Abiturprüfung! Diesen Notenbereich wollen Sie doch sicherlich vermeiden!

Biologie – Was ist denn das wichtig?

Gutes Grundlagenwissen, das heißt auch ein Verständnis für Chemie und vielleicht auch ein bisschen Physik hat noch keinem Biologie Grund- oder Leistungskursler geschadet.

Wer z.B. „Ionen“ kennt braucht sich keine Gedanken um „Ladung“ zu machen. Wer mit  „Ionen“ sprichwörtlich nichts anfangen kann, der lernt stupide, dass Natrium an der  Axonmembran ein „+“ trägt.

Freunden Sie sich mit den Grundlagen an, wenn Sie Biologie als Prüfungsfach wählen.

Themenbereiche wie Molekularbiologie/Genetik, Stoffwechselphysiologie und Neurobiologie basieren auf chemischem Grundlagenwissen. Das fängt beim Aufbau einer Membran an und endet bei den Stoffwechselvorgängen z.B. in der Fotosynthese.

Das soll Sie nicht abschrecken….diese grundlegenden Fachinhalte  sind schnell gelernt und geben Ihnen dann ein deutlich besseres Verständnis was in den Zellen oder in den Lebewesen bzw. der Umwelt passiert.

Biologie- Wie gut vorbereiten? 5 Tipps für Ihre Abiturprüfung:

Unterschätzen Sie das Fach nicht!

  1. Egal aus welchem Grund Sie Biologie als Abiturfach gewählt haben: Biologie ist ein Fach, das mit Ihrem Körper, Ihrem Leben, Ihrer Umwelt zu tun hat. Fast in keinem Abiturfach ist es so einfach beim Lernen  einen ICH-Bezug zu erhalten. Nutzen Sie dies!
  2. Erarbeiten Sie sich die Grundlagen!
  3. Haben Sie das Fachwissen parat (Definitionen, Fachbegriffe, Regeln)
  4. Lesen Sie genau! Die Aufgabenstellungen beinhalten Arbeitsanweisungen (=Operatoren)! Was steht im Material? Was sollen Sie damit tun?
  5. Vermeiden Sie es „einfach los zu schreiben“. Durchdenken Sie ihre Antwort. Geben Sie Ihren Texten Struktur!

Biologie- Gerne unterstützen wir Sie!

Seit dem Schuljahre 2005/2006 bietet abiturlernen.de dreitägige Abitur-Intensivkurse. Ob Kerncurriculum oder Themenschwerpunkte, ob G8 oder G9, ob Aufgabenauswahl oder vorgegebene Abitur-Aufgaben…abiturlernen.de hat in den 15 Jahren der Abiturvorbereitung wahrscheinlich jede Variante der Abiturprüfung bzw. die sich veränderten Anforderungen an Abiturprüfungen durchlebt…

Das sind 15 Jahre geballtes Abiturwissen, 15 Jahr mit Erfahrung in vier Bundesländern, 15 Jahren mit erfolgreich bestanden Abiturprüfungen unserer Teilnehmer.

abiturlernen.de garantiert eine maximale Gruppengröße von 9 Teilnehmern. Wir arbeiten ausschließlich mit erfahrenen Dozenten. Das heißt, unsere Kursleiter besitzen mindestens einen Master-Abschluss und bringen umfangreiche Lehrerfahrung mit. Jeder Dozent wird einem Auswahlverfahren unterzogen und hausintern weiter geschult.

Nutzen Sie diese geballte Abitur-Erfahrung!

Wir freuen uns auf Sie! Gerne bereiten wir Sie bundeslandspezifisch auf Ihr Abitur in

  • Hessen
  • Niedersachsen
  • Hamburg oder
  • NRW vor.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.