Chemie Abitur in Hamburg – Sicher in die Abiturprüfung

Chemie Abitur in Hamburg – Sicher in die Abiturprüfung

Chemie Abitur in Hamburg 2019 – eine Herausforderung!

Seit 2017 werden in Hamburg alle Fächer mit zentralen schriftlichen Abiturprüfungen geprüft. Das erste Zentralabitur war eine große Herausforderung sowohl für Schüler als auch für Lehrkräfte. Das bleibt weiterhin so! Eine Abiturprüfung zu schreiben ist die größte Herausforderung für Schülerinnen und Schüler in ihrer Schullaufbahn – und der krönende Abschluss.

Chemie Abitur Hamburg 2019 – Welche Themen sind abiturrelevant?

Das Bundesland Hamburg wählt Themenbereiche oder Aufgaben für die schriftliche Abiturprüfung aus und schränkt damit den Chemie-Bildungsplan für die Oberstufe etwas ein! Das ist auf der einen Seite sehr gut, um sich auf die Abiturprüfung vorbereiten zu können – auf der anderen Seite werden die vorgegebenen Aufgaben dann aber  sehr detailliert und „in der Tiefe“ geprüft.

Die Aufgabenbereiche für die Chemie Abiturprüfung Hamburg 2019 sind folgende:

  • Stoff und Energiewechsel der Grundnahrungsmittel Kohlenhydrate
  • Kohlenstoffdioxid und Klimawandel: Erzeugung, Kreislauf und Vermeidung – Gleichgewichte in aquatischen Systemen und der Atmosphäre
  • Wege vom Konzept zur Synthese und vom Rohstoff zum Produkt – Eigenschaften und Synthese von Kunststoffen

Alle Themen sind umfangreich. Hier die Vorgaben im Detail:

Alle mit * gekennzeichneten Themen sind nur im Leistungskurs / im erhöhten Anforderungsniveau relevant.

 

Aufgabe I: STOFF- UND ENERGIEWECHSEL DER GRUNDNAHRUNGSMITTEL KOHLENHYDRATE

  • Kohlenhydrattypen
    • optische Aktivität
      • Mutarotation
    • *Vorkommen, Struktur und Aufgabe*
      • *Chitin*
      • *Stärke*
        • *Amylose/Amylopektin*
      • *Glykogen*
      • *Cellulose*
    • Struktur
      • optische Aktivität
      • Mutarotation
      • Mono-, Di-, undPoly-Saccharide
      • Massenwirkungsgesetz anwenden und Gleichgewicht berechnen können
      • benennen können (Regeln!)
      • einordnen können
      • identifizieren können
      • in verschiedenen Darstellungsformen zeichnen können
      • elementare Massenberechnungen aufgrund von Reaktionsgleichungen durchführen können
    • Nachweisreaktionen
      • Fehling
      • *Seliwanow*
      • GOD-Test
    • Reaktionen und Reaktionsgleichungen
    • *glycosidsche Bindung benennen*
      • *Bildung*
      • *Hydrolyse*

 

Aufgabe II: KOHLENSTOFFDIOXID UND KLIMAWANDEL: ERZEUGUNG, KREISLAUF UND VERMEIDUNG – GLEICHGEWICHTE IN AQUATISCHEN SYSTEMEN UND DER ATMOSPHÄRE

  • chemisches Gleichgewicht
    • Massenwirkungsgesetz
      • anwenden
      • Gleichgewicht berechnen
      • *Gleichgewicht berechnen mit Partialdrücken*
    • Prinzip von Le Chatelier
  • Vorkommen von Kohlenstoff- und Stickstoffverbindungen in Natur und Technik
  • Wasser
    • Dichte-Anomalie
      • Temperatur-Schichtung
    • Polarität
    • Wasserstoffbrücken
    • Hydratation
    • Autoprotolyse
  • Säure-Base
    • pH-Wert
      • *Puffersysteme*
        • *Henderson-Hasselbalch-Gleichung*
      • *pKs-Wert/pKb-Wert*
    • schwache Säuren und Basen
      • Kohlenstoff
        • *Protolyse von hartem Wasser*
        • Löslichkeit in Wasser
        • *CO2/ CaCO3-System*
          • *Auswirkungen auf das Ökosystem Ozean*
        • Nachweis Carbonation
          • Fällungsreaktion
    • starke Säuren und Basen
      • Titration darstellen
      • elementare Massenberechnungen aufgrund von Reaktionsgleichungen durchführen können
      • Haber-Bosch-Verfahren darstellen

 

Aufgabe III: WEGE VOM KONZEPT ZUR SYNTHESE UND VOM ROHSTOFF ZUM PRODUKT – EIGENSCHAFTEN UND SYNTHESE VON KUNSTSTOFFEN

  • Massenwirkungsgesetz anwenden und Gleichgewicht berechnen können
    • elementare Massenberechnungen aufgrund von Reaktionsgleichungen durchführen können
  • Kunststoffe
    • *Auswirkung von Reaktionsbedingungen auf die molekulare Struktur von Kunststoffen*
      • *Vernetzungsgrad und Eigenschaften*
    • Arten
      • Elastomere
      • Duroplaste
      • Thermoplaste
    • Stoffeigenschaften
      • *Auswirkungen von Taktizität und Vernetzungsgrad auf die Stoffeigenschaften*
      • *verschiedene Möglichkeiten der Vernetzung*
    • Einsatzgebiete
    • Bildungsreaktionen
      • Polyaddition
        • *Bildungsreaktion mit Polyaddukten darstellen*
      • Polymerisation
      • Polykondensation
      • darstellen mit Strukturformel
    • Umwelt
      • Recycling
        • Kunststoffe aufgrund ihrer versch. Eigenschaften trennen
        • Unterschiedliche Recycling- und Verwertungskonzepteerläutern
      • Umweltbelastung durch Kunststoffe
    • Anwendungsfragen diskutieren
      • Teflon
      • PVC
      • PE
      • Plexiglas
      • GFK
    • Carbonsäurederivate
      • Substitutions- und Additionsreaktionen
        • *jeweils mit Darstellung des Reaktionsmechanismus*
        • *Auswirkung von Reaktionsbedingungen auf molekulare Struktur der Kunststoffe erläutern*
      • Mechanismus radikalische Polymerisation
        • *Ziegler-Natta-Katalyse*
      • Mechanismus ionische Polymerisation

 

Chemie Abitur Hamburg 2019 – dreitägiger Intensivkurs zur Vorbereitung

Ziel der Chemie Abiturvorbereitungen von abiturlernen.de ist es, Sie kompakt, effizient und punktgenau auf das Zentralabitur im Bundesland Hamburg – Prüfungsfach Chemie – vorzubereiten. Dabei bilden “Die Regelungen für die zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben” der Hansestadt Hamburg die Grundlage der Lernblöcke. Bei der Stoffwiederholung wird der abiturrelevante Lernstoff des Fachs Chemie herangezogen und an original Abitur-Aufgaben wiederholt und gearbeitet. Somit werden Sie optimal auf Ihr Abitur 2019 in Hamburg – Fachrichtung Chemie – und die zentral gestellten Abituraufgaben vorbereitet: